Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampfsport > Faustball > News

Brettens Faustball Jugend U 14 bei Deutscher Meisterschaft

06.03.2020 - Der benachbarte TSV Karlsdorf ist am 14. und 15. März Ausrichter dieses Top-Events, bei dem die 10 besten Mannschaften der weiblichen und männlichen Jugend U 14 Deutschlands an den Start gehen.

Der Nachwuchs des TV Bretten musste sich über die Regionalgruppe West qualifizieren und schaffte das als Westdeutscher Meister makellos mit 3 Siegen über den TV Käfertal und die Meister aus Hessen und der Pfalz. Nach der Vorrunde in zwei Fünfergruppen spielen die drei Ersten der Gruppe am Sonntag die Viertel- und Halbfinals. Als eines der jüngeren Teams wurden die  TVB-Jungs in eine „Hammergruppe“ gelost. Im schweren Auftaktspiel gegen den Südvizemeister SV Kubschütz (Sachsen) könnte man sich für die Finalniederlage bei der DM U 12 2018 revanchieren. Der Leichlinger TV (Rheinland), Gegner im zweiten Durchgang,  ist amtierender Meister im U 16 und U 18 Bereich und für eine hervorragende Jugendarbeit bekannt. Dritter Kontrahent ist der Meister der bekannt stärksten Regionalgruppe Nord, der TuS Empelde (Niedersachsen). Zum Abschluss steht das Team vor der Aufgabe gegen den Ostzweiten TSV Gnutz (Schleswig-Holstein).  Die Trainer Wilken Appenzeller und Harald Muckenfuß  sind davon überzeugt, dass sich das Team gut präsentieren wird, wenn alle gesund sind. „Wir haben in den letzten Wochen sehr konsequent und hoch motiviert trainiert und wollen uns so gut wie möglich verkaufen. Unser aller Ziel ist das Erreichen der Endrunde, alles weitere nehmen wir positiv mit“. Ein Fragezeichen stellen die Ski-Landschulheimaufenthalte von insgesamt vier der acht Spieler dar. „Da sollten alle mit gesunden Haxen und ohne Virus zurückkommen“. Ein Pluspunkt für die Mannschaft ist die räumliche Nähe des Austragungsortes. „Wir erhoffen uns natürlich zahlreiche  Fans aus Bretten in der Halle. Die lautstarke Unterstützung wird uns zusätzlich motivieren“. Darin ist sich Mannschaftskapitän Marlon Pippes mit seinen Mitspielern einig.

Zum Seitenanfang
 

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

OK