Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampfsport > Faustball > News

8 Teams beim 44. ALMU-Faustball-Gerümpelturnier 2021

24.07.2021 - Bruchtalgurken holen sich den Pokal

Ideales Faustball-Wetter vom Anpfiff bis zum Finale sorgte dafür, dass der Spaßfaktor beim 44. ALMU-Gerümpel -Turnier für die 8  Freizeitmannschaften besonders hoch war. Auf dem TV-Platz wurde in zwei Vierergruppen gespielt. So konnte jedes Team mindestens vier  Spiele bestreiten. Wie immer stand die Freude an der Bewegung im Vordergrund, dennoch zeigten die Anfänger, Laien und Amateure respektable Leistungen, mit teilweise akrobatischen und immer wieder auch lustigen Einlagen. In der Vorrunde wurde erwartungsgemäß die Gruppe A vom Mitfavoriten „Bauwagen Freudenstein“ dominiert, gefolgt von 3 punktgleichen Mannschaften, die nach der Balldifferenz gesetzt wurden. Auf Platz 2 landete das Team „Bierkönigin“, gefolgt von „Volleyball“ und „HFBOW“. Als Sieger der Gruppe B erreichten die „Bruchtalgurken“ aus Öschelbronn direkt das Halbfinale, nachdem sie den Pokalverteidiger von 2019 "Firma Genthner“ knapp besiegt hatten. Auf dem dritten Platz die „TVB Powergirls“ vor den „milden Jungs“. In den Halbfinals setzten sich die „Bruchtalgurken“ und „Firma Genthner“  klar gegen die „Powergirls" und das Team „Bauwagen Freudenstein“ durch. Ein spannendes Finale bildete den sportlichen Höhepunkt des diesjährigen Events, das im Rahmen der 175 Jahre Jubiläumswoche des TV Bretten ausgetragen wurde. Alle Beteiligten kämpften verbissen um jeden Punkt und zeigten ein relativ hohes Niveau für ein Freizeitturnier. Überraschend deutlich, aber verdient mit 28:22 gewannen die SpielerInnen aus Öschelbronn gegen den Rekordsieger „Firma Genthner“. Den dritten Platz holten sich nach einer dramatischen Auseinandersetzung erst in der Verlängerung die Freudensteiner gegen die „TVB Powergirls".  Weiter folgten die „Bierkönigin“, „Volleyball", die „milden Jungs“. Auf dem letzten Platz landete der „HFBOW“. Bei der Siegerehrung, die durch den 1. Vorsitzenden des Vereins Stefan Hammes und Ehrenabteilungsleiter Harald Muckenfuß vorgenommen wurde, erhielten alle Mannschaften ein kleines Präsent und die drei Erstplatzierten Pokale.  Alle Teams waren sich einig, dass sie auch beim Hallen-Gerümpel-Turnier an Dreikönig 2022 teilnehmen wollen!

Zum Seitenanfang

Starker Saisonstart der Faustballherren

03.07.2021 - Das neu formierte Herrenteam des TV Bretten startete am ersten Spieltag der verkürzten Feldsaison mit zwei Siegen und einer Niederlage.

(ms): Im ersten Spiel gegen einen Mitfavoriten der Liga, FBC Offenburg, spürte das Team bereits im ersten Durchgang, der noch mit 10:12 abgegeben wurde, dass ein Sieg möglich war. Das zeigte die Mannschaft auch direkt und entschied die letzten beiden Sätze souverän für sich, so dass das erste Spiel des Tages gewonnen wurde. Das Selbstvertrauen vor dem zweiten Spiel gegen den TV Weil am Rhein war groß und genauso startete das Team. Der Gegner wurde im ersten Satz mit einem 11:6 förmlich an die Wand gespielt. Im zweiten Satz stellte der Mannschaftsverantwortliche Manuel Schneider etwas um und brachte die Jugendspieler Tom Blob und Jordan Leichsnering für Marcel Gieringer und Frieder Vollmer. Beide neu integrierten Spieler spielten stark. Leider nahm die Eigenfehlerquote zu. Auch in der sonst blendend aufgelegten Offensive um den ebenfalls noch in der Jugend spielberechtigten Rouven Appenzeller und Frieder Vollmer fehlte die Durchschlagskraft. Der zweite Satz wurde erst in der Verlängerung mit 12:14 abgegeben. Im Entscheidungssatz wurde Marcel Schwarz für Manuel Schneider eingewechselt. Beim TV Bretten klappte fast gar nichts mehr, der Gegner spielte fehlerfrei, so dass der Satz verdient mit 4:11 nach Weil ging. Das letzte Spiel des Tages wurde gegen den durch eine Verletzung geschwächte FB Kippenheim absolviert. Starker Regen führte zu einem reinen Angabenspiel. Das junge Team lies nichts mehr anbrennen und holte verdient den zweiten Sieg aus drei Spielen nach Bretten.

Ein zufriedener Manuel Schneider kommentierte: "Mit einem stark veränderten Team mit zwei Siegen in die Saison zu starten, war ein super Auftakt für uns". Auch Kapitän Fabian Knapp stimmte ein: "Besser kann man kaum in die Saison starten, jedoch bleibt das vorrangige Ziel der Klassenerhalt". Am nächsten Sonntag steht der zweite Spieltag in Schluttenbach an. Das Ziel für diesen Spieltag ist es, wieder mindestens zwei Siege aus drei Spielen mit nach Bretten zu holen.

Für den TV Bretten spielten Rouven Appenzeller, Frieder Vollmer, Fabian Knapp, Manuel Schneider, Marcel Gieringer, Marcel Schwarz, Tom Blob und Jordan Leichsnering.

Zum Seitenanfang
 

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

OK