Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampfsport > Faustball > News

Faustball Jugend U14 mit 2 Siegen auf dem 9. Platz in Deutschland

14./15.09.2019 - Als jüngstes Team war der TVB Nachwuchs als Westdeutscher Meister bei der Deutschen Meisterschaft in Wangersen (Niedersachsen) am Start.

Die Vorzeichen standen nicht gut. Zum einen verhinderten die Urlaubsfahrten der Spieler ein regelmäßiges, gemeinsames Training, zum anderen hatte ein wichtiger Spieler die Mannschaft kurzfristig im Stich gelassen. So starteten die Brettener Jungs gegen den TV Hallerstein aus Bayern sehr nervös ins Turnier, steigerten sich dann aber und mussten sich nur denkbar knapp mit 11:13 und 9:11 geschlagen geben. Gegen den späteren Silbermedaillengewinner VfK Berlin konnte man überraschend den ersten Durchgang souverän für sich entscheiden (11:7). Rouven Appenzeller zeigte sich hierbei mit variablen Angaben und von Marlon Pippes mit präzisem Zuspiel vorbereiteten Spielschlägen in Höchstform. Nach einem schwächeren 2. Satz war man in der Entscheidung bis zum 8:8 eigentlich auf der Siegerstraße! Drei vermeidbare Fehler in der Schlussphase sicherten Berlin dann den Sieg. Hoch motiviert und konzentriert gestaltete sich der 1. Durchgang gegen den TuS Empelde aus Niedersachsen. Dem 11:8 Satzgewinn folgte erneut ein Durchhänger (6:11). Letztendlich wurde aber dann der erste Sieg mit tollen Abwehrleistungen von Tom Blob und Leander Jörg gesichert (11:8). Für die Qualifikation zum Viertelfinale musste im letzten Spiel der Vorrunde gegen den MTV Oldendorf (Niedersachsen) ein Sieg her. Leider konnten alle Spieler nicht ihre Bestform abrufen und verloren deutlich 0:2 (7:11, 5:11). Mit 2:6 Punkten belegte das TVB-Team auf Grund der schlechteren Satzdifferenz den 5. Platz in der Gruppe und musste folglich am nächsten Morgen gegen den badischen Dauerrivalen TV Waibstadt im Überkreuzspiel antreten. Es entwickelte sich wie immer bei diesen Begegnungen ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe, diesmal mit dem schlechteren Ende für Bretten. Mit einer Niederlage wollten die Jungs das Turnier nicht beenden. Im Spiel um Platz neun zeigte das Team sein Potential und ließ Gastgeber MTV Wangersen beim 11:6, 11:5 Sieg nicht den Hauch einer Chance.

Die Trainer Harald Muckenfuß und Wilken Appenzeller waren insgesamt mit ihrem Team zufrieden. „ Wir haben zwar unsere gesteckten Ziele nicht erreicht. Trotzdem haben sich unsere Jungs gut präsentiert.  Die Mannschaften aus dem Norden und Westen konnten seit 4 Wochen komplett trainieren. Das kann man kaum kompensieren. In der Hallensaison sieht das ganz anders aus. Bei der vom TSV Karlsdorf organisierten Meisterschaft können wir fast mit dem gleichen Team antreten und peilen dann einen Platz in Medaillennähe an!“

Zum Seitenanfang
 

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

OK