Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampf > Faustball > News-Archiv

Faustballjugend weiblich U 14: Saisonstart mit einem Sieg

20.11.2018 - Faustballjugend weiblich U 14 beim Neustart mit zufriedenstellender Leistung

Der erste Verbandsligaspieltag der Hallensaison 2018/19 fand in Käfertal statt. Aufgrund des kurzfristigen Vereinswechsels einer wichtigen Spielerin war schon im Voraus klar, dass sich das Team bei den bevorstehenden Herausforderungen erst wieder finden muss. Im ersten Spiel musste man sich, auch wegen einer zwischenzeitlichen, verletzungsbedingten Unterzahl, dem TV Wünschmichelbach mit 0:2 Sätzen geschlagen geben. Auch im Spiel gegen den Topfavoriten TSV Karlsdorf konnte man trotz guter Ansätze nicht genügend Druck entwickeln und verlor ebenfalls deutlich. Unzufrieden über die eigenen Leistungen bewies das von Felix Langer und Dirk Bertsche betreute Team dann Moral und konnte durch eine erhebliche Leistungssteigerung den TV Waibstadt in zwei Sätzen (11:9,11:9) knapp, aber verdient besiegen. Mit diesem Sieg im Rücken gilt es nun, sich in den kommenden Trainingseinheiten stückweise auf den nächsten Spieltag vorzubereiten, um in bestimmten Situationen noch besser und cleverer agieren zu können. Für den TV Bretten am Start waren die Spielerinnen Aleen Bertsche, Chiara Galietta, Lara Simon, Svea Hagenlocher und Ida Hagenlocher.

Zum Seitenanfang

Faustballjugend U 12 mit schlechtem Saisonstart

12.11.2018 - Beim 1. Spieltag in Baden-Baden setzte es 4 Niederlagen. Allerdings standen die Zeichen nach dem Ausfall von 3 Stammspielern denkbar ungünstig.

Die auf 4 Minis dezimierte Mannschaft von Betreuer Felix Klink hatte im ersten Durchgang gegen den Gastgeber gute Chancen auf einen Satzgewinn. Nach einem knappen 9:11, verlor man den zweiten Satz aber deutlich mit 3:11. Der Favorit TV Öschelbronn 1 war bei der (4:11, 5:11) Niederlage ebenfalls deutlich überlegen. Gegen den TV Ortenberg wollte man nun den ersten Sieg einfahren. Im ersten Satz (11:13) sah es bis zur Schlussphase auch danach aus. Der zweite ging dann klar (7:11) an den TVO. Auf Grund eines veränderten Spielplans war noch einmal der TV Öschelbronn 1 der erwartet starke Gegner. Ohne Chance verlor der TVB erneut mit 5:11, 5:11. Nach 0:8 Punkten beim Auftaktspieltag möchte man mit kompletter Mannschaft beim nächsten Spieltag das Feld von hinten aufrollen! 

Zum Seitenanfang

Faustballer starten in neue Verbandsligasaison

12.11.2018 - Die Faustballer des TV Bretten sind am vergangenen Sonntag in die neue Hallensaison in der Verbandsliga gestartet. Die Mannschaft gewann die ersten beiden Partien gegen den TV Käfertal 2 und den TV Oberhausen jeweils glatt in zwei Sätzen. Gegen den stark aufgelegten TSV Rintheim verlor die Mannschaft dann unglücklich. Mit 4:2 Punkten belegt sie momentan den zweiten Tabellenplatz.

(GG): Die Mannschaft musste kurzfristig den krankheitsbedingten Ausfall von Philipp Brüggemann verkraften, stellte sich jedoch gut auf diese Situation ein. Gegen den TV Oberhausen startete die Mannschaft mit Volker van Dawen, Lorenz Blanc, Marcel Schwarz,  Marcel Gieringer und Manuel Schneider. Der TVB kam gut ins Spiel und führte schnell mit 6:2. Kleinere Unkonzentriertheiten brachten Oberhausen kurzzeitig zwar wieder ins Spiel, letztlich wurde der erste Satz aber souverän mit 11:7 gewonnen. Der zweite Durchgang verlief ähnlich wie der erste (11:7),  wodurch das Spiel klar in zwei Sätzen gewonnen wurde.

Der zweite Gegner des Tages war TV Käfertal 2. Durch gute Angaben und leichte Fehler der Brettener im Zuspiel kam Käfertal gut ins Spiel und führte rasch mit 1:5. Nach einer Auszeit stellte Bretten die Fehler ein und kam, auch durch effizientere Zuspiele und Abwehrleistungen, besser ins Spiel und gewann den ersten Satz noch mit 11:9.  Der zweite Abschnitt begann ähnlich wie der erste. Beim Stand von 1:4 nahm Bretten eine Auszeit und vollzog einen Spielerwechsel. Marcel Gieringer verließ das Spielfeld für Fabian Knapp. Die Abwehrleistungen verbesserten sich nun genauso wie der Einsatz und verhalfen dem Team zu einem deutlichen 11:7 Erfolg.

In der letzten Partie des Tages konnten stark aufspielende Rintheimer den TVB permanent unter Druck setzten. Brettener sorgte durch einige Eigenfehler und ein unkonstantes Zuspiel zusätzlich für Motivation beim Gegner. Nach dem ersten Satzverlust (11:13) stellte Bretten um und brachte Marcel Schwarz als Zweitschläger für Lorenz Blanc in die Partie. Rintheim dominierte aber weiterhin und sicherte sich den zweiten Durchgang mit 8:11.

In der bisher wenig aussagekräftigen Tabelle, liegt Rintheim aktuell auf dem ersten Platz, gefolgt vom punktgleichen TV Bretten.

Zum Seitenanfang

Jugend U 12 – Minis Badischer Vizemeister

September 2018 - Bei der Badischen Meisterschaft U 12 mixed, die in Waibstadt  ausgetragen wurde,  präsentierte sich der jüngste TVB-Nachwuchs erneut von seiner besten Seite und holte sich die Silbermedaille.

In der Vorrundenvierergruppe hatte man einen guten Beginn mit dem Lokalrivalen TV Öschelbronn, der beim 2:0 Sieg nur bedingt mithalten konnte. Auch der TV Wünschmichelbach und der TV Waibstadt 2 konnten den stark aufspielenden Brettenern wenig entgegensetzen. Dabei konnten alle Spielerinnen und Spieler eingesetzt werden und verschiedene taktische Varianten ausprobiert werden.  Mit 6:0 Punkten als Gruppenerster traf  das Team von Felix Langer und Harald Muckenfuß auf einen erwartet starken TSV Karlsdorf, ein reines Mädchenteam. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe.

Nach einem etwas schwächeren ersten Durchgang (8:11), bei dem sich die Defensive erst einmal auf die hohen Angriffsbälle des gegnerischen Angriffs einstellen mussten, war der TVB im zweiten Satz hellwach. Karlsdorf hatte nun keine Chance gegen die wuchtigen und platzierten Angriffsschläge des überragenden Rouven Appenzeller, die von Chiara Galietta exzellent vorbereitet wurden. Da sich auch die Defensive mit Marvin Pippes, Tim Kassner und Lara Simon bei langen und kurzen Bällen souverän aufspielte war der 11:4 Satzgewinn zwangsläufig. Im Entscheidungssatz sah es bei einem 10:5 Vorsprung der Brettener nach einem sicheren Sieg aus, doch Karlsdorf kam noch einmal auf 9:10 heran. Der Jubel war groß, als ein Ass von Rouven Appenzeller den Sieg und damit den Einzug ins Finale sicherte. Im Endspiel war mit dem TV Waibstadt ein reines Jungenteam der erwartete Gegner, der sich souverän in der  Gruppe und im Halbfinale  durchgesetzt hatte.  Leider hatte der Halbfinalerfolg über Karlsdorf zu viele Körner gekostet, sodass man nur in der Anfangsphase dem Gastgeber Paroli leisten konnte, der letztendlich mehr als verdient seinen Titel verteidigen konnte.  Trotzdem ein Riesenerfolg für die TVB -Jungs und Mädels, die sich mit der Silbermedaille gleichzeitig auch die Qualifikation für die Baden-Württembergische Meisterschaft erspielten. Für den TVB am Start waren: Rouven Appenzeller,  Ida Hagenlocher, Lara Simon, Chiara Giulietta, Tim Kassner, Marlon Pippes, Jan Pfitzenmeier  und Leander Jörg.

Zum Seitenanfang
 

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

OK