Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Baltrum 2023

Ferienfreizeit 2023 auf der Nordseeinsel Baltrum

Kinder im Alter von 9 - 15 Jahren können daran teilnehmen. Die Teilnehmer erwartet Abenteuer, Spiel und Spaß mit einem jungen und erfahrenen Betreuerteam.

Die nächste Freizeit findet vom  27.08. - 07.09.2023 statt. Geschlafen wird in 10er-Zelten mit jeweils 9 Kindern. 

Kosten:

Für Vereinsmitglieder  werden noch festgelegt

Für Nichtmitglieder werden noch festgelegt

(Der Preis beinhaltet die Fahrt, Unterkunft, Verpflegung und Programm)

Finanziell schwächer gestellte Familien können einen Zuschuss beantragen. Anfragen und Antragsformulare sind in der Geschäftsstelle erhältlich.

 

 

Hier der Link zum Film: Baltrum2019

Imagefilm Zeltlager Baltrum

Musik: Into the Night von <a href="https://www.frametraxx.de" target="_blank" title="Frametraxx">FRAMETRAXX</a>

Zum Seitenanfang

Tagebuch 2022

Der erste Tag

Nachdem wir uns um halb 6 im Grüner in Bretten getroffen hatten, konnte die Fahrt mit zwei Busse v losgehen. Wir hatten einen 15-stündige Fahrt inklusive Überfahrt auf Baltrum mit der Fähre. Während vor uns. Auf dieser Fahrt machten wir zwei Pausen. Als wir beim NTB Lager angekommen waren, hatten wir uns alle im Lagerrund versammelt. Dort hatte Armin Springer eine Ansprache gehalten.  Die Regeln und der weitere Ablauf wurden erklärt. Auch alle Betreuer wurden vorgestellt. Nach der Ansprache haben alle Teilnehmer ihr Gepäck in ihrem jeweiligen Zelt verstaut. Nachdem die Zimmer schlafbereit waren, hatten alle Teilnehmer Freizeit bis zu dem Abendessen. Vor dem Abendessen wurde die Lagerglocke geläutet. Ungefähr um 22Uhr gab es Würstchen mit Brot und Zitronenlimonade. Nach diesem leckeren Abendessen wurden wir gebeten uns bettfertig zu machen und schlafen zu gehen. Nachdem die jeweiligen Betreuer kontrolliert hatten, ob alles in Ordnung war, haben wir alle geschlafen. Nun war der erste Tag zu Ende.

 

Tag 2 Strand und Stadt, Land, Quatsch

Gestern mussten wir um 7:30 Uhr aufstehen. Bevor wir um 8:30 Uhr frühstückten, haben wir unser Zelt aufgeräumt. Anschließend fingen die Lagerdienste an. Nach den Diensten haben wir Wimpel bemalt. Nach dem gemeinsamen Vesper sind wir zum Strand gelaufen. Am Strand sind wir mit den Füßen ins Meer gegangen und haben Beachvolleyball gespielt. Nach einer Stunde am Strand durften wir ins Dorf gehen. Nachdem alle geduscht waren, gab es Abendessen. Es gab Schnitzel, Kartoffeln und Blumenkohl. Nach dem Abendessen haben wir Stadt, Land, Quatsch gespielt. Dann konnten wir im Aufenthaltsraum noch etwas Spielen, bevor alle ins Bett mussten. Um 23.00 Uhr musste ein Jungszelt Sport zur Bestrafung machen, da sie zu laut waren.

Tag 3 Wattwanderung und Mein Zelt kann

Gestern wurden wir mit der Lagerglocke von den Betreuern aufgeweckt. Danach haben wir uns fertiggemacht und anschließend gab es leckeres Frühstück. Um 9:30Uhr  fand zum ersten Mal das Lagerparlament, welches aus den Zeltsprechern und Zeltvertretern besteht, statt. Dort haben wir einen Lagersprecher und eine Lagersprecherin gewählt und die Aufgaben des Lagerparlaments ausgearbeitet.  Dann fanden die Lagerdienste statt, von Küchendienst, Toilettendienst bis zum Mülldienst. Unser Zelt hatte einen Sonderauftrag, indem wir mit Tim, einem Betreuer, und mit einer riesen Karre durch die Dünen und den Sand, in dicken Jogginghosen und barfuß zum Strand hintrotteten, da wir dort Bojen und „veralgte“ Taue abholen mussten.  Zur Belohnung spendierte uns Tim am Abend ein verdientes Eis. 😊   Im Lager hatten wir dann etwas Freizeit und es gab schließlich Mittagessen.  Das Highlight war eine eineinhalbstündige Wattwanderung. Dort hat uns Herr Bahro, ein Wattführer begleitet und uns viel über das Meer und die Tiere erklärt. Einige Jugendliche sind dabei leider ins Watt gefallen und waren deshalb von Kopf bis Fuß mit Schlamm bedeckt.  Nach der Führung hat jeder geduscht und es gab ein warmes und leckeres Abendessen.

Am Abend hat sich das ganze Zeltlager im Essenssaal versammelt und wir spielten „Mein Zelt kann…“.  Leider konnten wir das Spiel nicht am Abend beenden, weshalb wir es am morgigen Tag fortsetzen werden (Mehr dazu im nächsten Bericht).

Um 23:30Uhr  war Nachtruhe und wir schliefen friedlich und erschöpft ein, denn wir wussten noch nicht was uns morgen erwartet.

 

Tag 4 Strandolympiade und Disco ,,Bad Taste“

Um 7.30 Uhr startete unser Tag 4 auf Baltrum. Nachdem wir uns fertig für den Tag gemacht hatten, gab es um 8.30 Uhr leckeres Frühstück. Dann absolvierten alle Zelte ihren Lagerdienst und um 11 Uhr spielten wir das Spiel ,,Mein Zelt kann“ zu Ende.

Danach ging es zum Mittagessen und im Anschluss versammelten wir uns vor dem Lagerturm für das Gruppenfoto. Im Anschluss daran, bereiteten wir uns für die Strandolympiade vor. Zum Abendessen gab es Putenschnitzel mit Reis, Soße und viel zu wenig Salat. Wir gingen in unsere Zelte und zogen uns für die Disco um, die am Abend stattfinden sollte.

Das Motto lautete ,,Bad Taste“ (schlechter Geschmack). Nach einer großzügigen Verlängerung der Disco, gingen wir alle um 23 Uhr ins Bett. Wir freuten uns, auf einen nächsten, schönen Tag auf Baltrum.

Tag 5 Baden am Strand und Stehgreiftheater

Morgens wurden wir wie immer von der Glocke geweckt. Danach haben wir gefrühstückt und sind zum Strand aufgebrochen, wo wir endlich Baden gegangen sind und im Meer jede Menge Spaß hatten. Allerdings hatte es sehr viele Quallen und wir mussten abbrechen, weil viele genesselt wurden (manche auch von Feuerquallen). Da es viel Wind gab, waren die Wellen sehr groß und wir wurden richtig weg gesmasht. Am Strand gab es dann auch noch Mittagessen. Wir durften danach entweder ins Dorf oder gleich zurück ins Lager gehen. Unser Zelt (das persönliches Lieblingszelt High 5, das seinem Namen alle Ehre macht), entschied sich dazu, früher ins Lager zurückzukehren, um duschen zu können. Anschließend hatten wir viel Freizeit und dann die Dienste. Wir hatten Mülldienst bei Wolle – Baumschüler vor! Wir wuschen unsere Hände und konnten den Rest unserer Freizeit genießen, die wir für die Theaterproben nutzten. Nach dem Abendessen, es gab Maultaschen mit Salat, fand unser Theaterabend statt. Die neun Gruppen hatten sich tolle Stücke ausgedacht und sogar die Betreuer zeigten ihre Schauspielkünste. Es wurde viel gelacht und gemaust, da Vieles anders als geplant gelaufen war. Anschließend ging es ab in die Zelte. Wir wussten noch nicht, was uns am nächsten Tag für eine bittere Überraschung erwarten würde.

 

Tag 6 Fang mich doch und Fotosafari

Wie jeden morgen wurden wir um 7:30 Uhr geweckt. Dann haben wir unsere Zelte gerichtet und sind um 8:30 Uhr frühstücken gegangen. Das Frühstück war sehr lecker. Nachdem wir fertig gegessen hatten, war um 10 Uhr Lagerdienst. Wir alle haben uns sehr abgerackert. Nach dem Lagerdienst haben wir um 11:45 Uhr „Fang mich doch“ auf dem Volleyballfeld gespielt. Dabei musste immer einer wegrennen und einer fangen. Jedes Zelt musste mal gegen jeden spielen. Morgen ist dann das Finale von den drei bestqualifizierten Zelten. Um 12:30 Uhr gab es dann wie immer leckeres Essen. Es gab es Vesper mit einer Reispfanne. Anschließend hat uns Tim verkündet, dass wir eine einstündige Fotosafari machen. Wir sollten die Stadt besser kennenlernen. Dafür haben wir uns um 14 Uhr im Lagerrund getroffen und sind dann alle im fünfminütigen Abstand aus dem Lager losgelaufen. Das Ziel war es 12 Bilder abzuarbeiten. Manche waren dabei schneller, weil sie schonmal hier auf Baltrum waren. Als wir alle fertig waren, mussten wir unsere Laufzettel wieder bei Tim abgeben, damit er den Sieger herausfinden konnte. Dann hatten wir 2 Stunden Freizeit. Um 18:30 Uhr gab es dann Fischstäbchen mit Kartoffelsalat, Kartoffeln, Salat und Remoulade.Wären wir gegessen haben, sind die beiden Lagersprecher mit Fabian und Tamara rausgegangen, um Zeltnoten zu machen. Die Noten wurden uns nach dem Essen verkündet. Am Abend haben wir einen Spieleabend gemacht, weil die Betreuer bis auf Armin, Susi und Daniel Essen gegangen sind. Um viertelvorelf mussten wir dann alle ins Bett und schlafen.

Tag 7  Strandbilder und Quizabend

Gestern sind wir wie immer mit schrecklich fröhlicher Musik geweckt worden. Danach gabs erstmal Frühstück und haben uns anschließend an die Lager Dienste gemacht. Noch vor dem Mittagessen wurde dann das Finale von „fang mich doch“ gespielt. Das Zelt 9 konnte das Finale für sich entscheiden. Nach dem Essen haben wir uns auf den Weg zum Strand gemacht, an dem wir kreative Strandbilder gestalteten. Es kamen viele tolle Bilder raus. Gegen 17 Uhr machten wir uns dann auf den Heimweg. Zum Abendessen gab es leckeres Gulasch, Spätzle und Salat. Am Abend stand ein spannender Quiz Abend auf dem Programm. Hier konnte sich das Zelt 2 gegen die anderen Teams durchsetzen. Um 23 Uhr war dann Nachtruhe, wo wir völlig erschöpft schlafen gegangen sind.

Tag 8 Lagerolympiade und Glamour Disco

Gestern wurden wir von Susis schrecklicher Musik geweckt, von dem jeder anschließend einen Ohrwurm bekam. Wer trotzdem noch nicht aufstehen wollte, wurde mit einer Wasserspritzpistole geweckt. Nach den Lagerdiensten gab es ein Fußballturnier, man konnte aber auch Basteln oder Volleyball spielen. Beim Basteln klebten wir uns gegenseitig Glitzer-Tatoos auf, oder gestalteten eine Leinwand mit Acrylfarbe. Zu Mittag gab es Brokkoli Suppe mit Croutons. Nachmittags fand die Lagerolympiade statt. Neun verschiedene Spiele, wie z.B. „Arschkegeln“ oder ,,Blindes puzzeln“ musste jedes Zelt absolvieren und ihre Bestzeit herausspielen. Wie immer herrschte ein Konkurrenzkampf zwischen Zelt 3 und 9, wobei wie so oft das Mädchenzelt (Zelt 3) gewann. Nach ein wenig Freizeit gab es Abendessen Spaghetti Bolognese. Und als Nachtisch gab es Armins Spezial Schokopudding, der sogar einen Flug gegen die Wand überstand. Als Abendprogramm gab es eine Disco mit dem Motto „Glamour“. Wir hatten sehr viel Spaß bis kurz vor Mitternacht ein weiterer toller Tag im Ferienlager Baltrum endete.

Tag 9 Fußballturnier und Baltrum´s next Topmodel

Als wir gestern Morgen um 7:30 Uhr geweckt wurden, räumten wir zuerst unsere Zelte auf. Eine Stunde danach gab es leckeres Frühstück mit Nutella Brot und Müsli. Des Weiteren hatten wir gestern viel Freizeit, in der wir basteln, an einem Fußballturnier teilnehmen oder einfach die Zeit im Zelt oder auf dem Gelände genießen konnten. Zum Mittagessen gab es Spaghetti Bolognese, Erbseneintopf oder Brokkoli Suppe. Am Abend haben wir gegrillt und konnten danach die Show „ Baltrum´s Next Topmodel by Jenny & Katja“ genießen. Luna aus Zelt 3 wurde die Siegerin. Um 23.17 Uhr war dann jeder Bettbereit und die Betreuer schickten uns in unser Zelt, damit wir schlafen konnten schlafen.

 

Tag 10 Strand und ,,Wetten dass"

Als um 7:30 Uhr die Lagerglocke läutete standen alle auf und gingen ins Waschhaus, um sich fertig zu machen. Um 8:30 gab es Frühstück und die Ankündigungen für diesen Tag. Um 10 Uhr begannen die Lagerdienste. Das Finale des Fußballturnieres wurde um 11 Uhr fortgesetzt. Nach dem Mittagessen gingen wir alle zum Strand, haben uns ausgeruht oder sind baden gegangen. Nach dem Strand sind wir alle duschen gegangen. Danach hatten wir noch ein bisschen Freizeit bis zum Abendessen, wo es leckere Burger gab. Es wurde uns Mitgeteilt, dass wir einen Abschlussball machen. In der Zeit zwischen dem Abendessen und dem Abendprogramm haben sich schon ein paar Paare zusammengefunden. Das Abendprogramm hieß heute ,,Wetten, dass“ (Jedes Zelt musste sich eine Wette überlegen, mit der sie die anderen Zelte schlagen können). Um 23:00 Uhr war Bettruhe.

Zum Seitenanfang
 

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Zulassen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

OK