Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampf > Triathlon > News Archive

Inhalt dieser Seite

News Archive 2016
Sieg im Schifferstadt
LBS Nachwuchscup Buchen
Hannes gewinnt Heidesee Triathlon Forst
LBS-Nachwuchstriathlon 2016 in Neckarsulm
LBS-Nachwuchscup Triathlon Waiblingen
Landesmeister Mannschaft LBS Nachwuchscup Mengen
Neuer Sponsor
Streckenrekord bei erste WK
News Archive 2015
BASF Cup Crossduathlon in Ludwigshafen
BASF Viernheim und Schifferstadt
Triathlon LBS Nachwuchs-Cup Neckarsulm 2015
Baden-Württembergische Meister Swim & Run
Triathlon Kids beim Cross Triathlon in Remchingen
Deutschland Cup Forst
Sophia Weiler Landesmeiterin Duathlon
Erfolgreich DM und BaWu Duathlon Meisterschafft
Erfolgreicher Formtest in Pleidelsheim lauf
Crosslauf Oberacker 2015
News Archive 2014
Nikolauslauf Bad Schönborn
Top Platzierung bei Rhein Neckar Jugend Cup
Talentsichtung am Olympiastützpunkt
LBSTriathlon Gala
Vier auf das Podest beim Crosslauf Pforzheim
Riesenerfolg beim Bottwartal Lauf
Radrennen rund ums Bruchsaler Schloss
Top Leistung beim letzten Lauf des Süwag Energie-Cup
1. 2. und 3. Platz beim LBS Nachwuchs Crossduathlon
Es regnet Pokale beim Saisonabschluss Triathlon in Kornwestheim!
Rhein Neckar - Toller Erfolg beim Iron Kids in Heidelberg
Saisonabschluss Wettkampf Kornwestheim
3. Platz beim Triathlon Konstanz
Super Erfolg beim 2.Süwag Energie-Cup
Infostand auf dem Sommerfest
LBS Nachwuchs Cup in Crailsheim
LBS Nachwuchscup Cup in Schopfheim
1504 Schwimmen
City Triathlon Heilbronn
Helpers - Challenge Kraichgau
Trainingstag mit Olympiateilnehmer
Indoorcycling
Bretten Nachwuchs bei SSC Karlsruhe Aktionstag

News Archive 2016

Zum Seitenanfang

Sieg im Schifferstadt

Philipp Hannich gewinnt Schuler A bei den Rhein Neckar Cup Triathlon Series in Schifferstadt.

Am Sonntag, 22. Mai 2016 startete Philipp Hannich beim 9. Triathlon „Goldener Hut“ in Schifferstadt innerhalb des Rhein-Neckar-Cups. Nach 400 m Schwimmen und 10 km auf dem Rennrad, zeigte er am Ende eine hervorragende Laufzeit über 2,5 km. Philipp sicherte sich beim Laufen einen Vorsprung von 1 Minute und beendete den Wettkampf, in der Altersklasse Schüler A männlich, mit dem 1. Platz.

Swim - 400m Rad - 10km Lauf - 2,5km Gesamtzeit
6:23,85 (3)  22:04,44 (1) 9:49,39(1) 38:17,68(1)

 

Zum Seitenanfang

LBS Nachwuchscup Buchen

Am 14. Mai startete der TV Bretten mit 16 Nachwuchstriathleten zum Wettkampf in den Odenwald, wo in Buchen zum 6. Mal der LBS-Cup ausgetragen wurde.

Aufwärmen!

Bei kühlen Temperaturen, aber trockenen Witterungsverhältnissen begann der Wettkampf sehr erfolgreich mit den weiblichen Schülern B Sophia Hannich (3. Platz), Katharina Klink (5. Platz), Luisa Beron (7. Platz) und Nalin Domes (8. Platz), die sich in der Mannschaftswertung souverän den 1. Platz sicherten.

Sophia Hannich und Katharina Klink

Bei den Jungs kam David Dulkies nach einer tollen Leistung in allen drei Disziplinen auf den 5. Platz und Cormac Oesselke auf Platz 14.

David Dulkies ( mitte )

Bei den weiblichen Schülern A landeten die Brettener Mädels Xenia Tschikoff, Emiliy Krauss, Nele Domes, Maisy Oesselke und Marie Beron in einem großen Starterfeld mit der Mannschaft auf dem 5. Platz.

Xenia Tschikoff

Bei den Schüler A-Jungs kam Philipp Hannich nach der zweitschnellsten Radzeit am Ende auf den 4. Platz; Peer Friebe beendete den Wettkampf mit Platz 14.

In der weiblichen Jugend B sicherte sich Sophia Weiler nach einem tollen Wettkampf und der schnellsten Radzeit den 2. Platz,

Schnelle Wechsel - 3 Kader Athleten mit Sophia Weiler (Mitte)

Noah Domes kam bei den Jungs in einem großen Teilnehmerfeld am Ende auf Platz 19.

Bei den Junioren erkämpfte sich Katharina Link nach 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen den 6. Platz. Ein insgesamt tolles Ergebnis für die Brettener Triathleten.

Alle Starter
(h.l.n.r)Emily, Katharina, Nele, Sophia, Marie, Noah, Philipp, Maisy, Xenia, Peer
(v.l.n.r) Cormac, Nalin, Katharina, Luisa, Sophia, David

Alle bilder für den wettkampf - LBS Buchen 2016

Zum Seitenanfang

Hannes gewinnt Heidesee Triathlon Forst

Hannes Lang gewinnt in Forst
Nur durch eine spontane Entscheidung am Tag des Wettkampfs bekam Hannes einen Platz beim bekannten Rennen am Heidesee in Forst.
Erst um 11.30 Uhr bekam Hannes seine Startnummer und nur mit dieser durfte er zum Check-In in die Wechselzone. Um 12 Uhr war der Start, 10 Minuten davor kam er zum Start an den See. Heute musste ihm ein kurzes Aufwärmen im 18 Grad warmen Wasser für die Verkürzte Olympische Distanz (1km Schwimmen, 32km Radfahren und 7,5km Laufen) reichen.
Hannes hatte einen sehr guten Start beim Schwimmen und führte die Gruppe von rund 200+ Athleten zur ersten Boje. Rechts von ihm versuchte ein anderer Athlet alleine von der Gruppe wegzukommen – und umrundete die Boje als Erster, mit einer Führung von rund 20 Metern. Hannes blieb weiterhin auf dem zweiten Platz, auch nach etwa der Hälfte der Strecke, als er die letzte Boje umrundete. Sein Abstand zum Führenden betrug rund 30 Metern. Auf dem langen Weg zurück behielt Hannes etwa den Abstand und erarbeitete sich einen klaren Vorsprung vor dem Dritten und dem Rest der Gruppe. Mit etwas mehr als einer Minute Rückstand kam Hannes schließlich in 15:19,4 als Zweiter aus dem Wasser und nach einem schnellen Wechsel ging es auch schon auf die 10km lange Radrunde, die 3 Mal zu fahren war. Nach der ersten Radrunde war Hannes‘ Rückstand etwa gleich geblieben, auf der zweiten Runde schaffte er es aber, dem Führenden 10 Sekunden abzunehmen. Gleichzeitig kam aber auch der zu dieser Zeit Dritte näher heran und auf der dritten Runde auf dem Rad überholte er schließlich Hannes. Aber er behielt einen kühlen Kopf und wechselte erneut sehr schnell und machte sich dann doch noch als Zweiter mit nur 20 Sekunden Rückstand auf den Führenden auf die insgesamt 7,5km lange Laufstrecke mit 3 Runden. Dank seiner Stärke im Laufen schaffte Hannes es, schon auf der ersten Runde in Führung zu gehen, etwa 10 Sekunden vor dem ersten Verfolger. Auf der zweiteLaufrunde hatte er dann schließlich gute 20 Sekunden Vorsprung auf Platz 2. Der Kampf um die Plätze  zwei und drei ging hinter Hannes weiter, er brachte seinen Vorsprung ins Ziel und überquerte als Erster die Ziellinie in einer Zeit von 1:28:32,5. Ein fantastischer Sieg an einem sehr heißen Tag gegen starke Konkurrenten.
Swim - 1000m -15:19,4, Bike - 32km - 43:50,7; Run - 7.4km - 26:49,6
( Leider hab ich erste spater bekommen das Hannes, weil er die falscher seite von den Plattform geschwommen hat,  zusammen mit den 2. platzierte, war später disqualifiziert!)

Zum Seitenanfang

LBS-Nachwuchstriathlon 2016 in Neckarsulm

Brettener Triathleten erfolgreich in die Triathlonsaison gestartet

ENDLICH TRIATHLON - 1. LBS-Nachwuchstriathlon 2016 in Neckarsulm

Bei 8 Grad Außentemperatur ist am 24.04. der erste Triathlon der Saison mit über 200 Teilnehmern und anspruchsvollen Lauf- und Radstrecken durch die idyllischen Weinberge von Neckarsulm gestartet.Aufgrund der niedrigen Temperaturen durften die Athleten in einer kurzen Pause nach dem Schwimmen trockene Kleidung anziehen.

Für die Brettener Triathleten hat sich das intensive Training über den Winter mit hervorragenden Leistungen ausgezahlt: Bei den Schülern B kam David Dulkies auf den 5. Platz und Sophia Hannich auf den 6. Platz. Ihr Bruder Philipp erreichte ebenfalls den 6. Platz, nachdem er mit der schnellsten Schwimmzeit bei den Schülern A gestartet war. Bei der Jugend B wurde Sophia Weiler noch im Zieleinlauf überholt und verpasste so knapp den 3. Platz. Katharina Link erkämpfte sich nach 400 m Schwimmen, 10 km Rad 2,5 km Laufen den 5. Platz. Den Mannschaftswettbewerb der Schülerinnen B gewannen die Brettener Triathleten mit Sophia Hannich, Katharina Klink und Luisa Beron. Bei den Schülern A holte die Brettener Mannschaft mit Philipp Hannich, Peer Friebe und Rafael Ebner den 2. Platz.

Alle bilder auf LBS Neckarsulm 2016

Zum Seitenanfang

LBS-Nachwuchscup Triathlon Waiblingen

Am Donnerstag, 5. Mai 2016, startete die Jugend vom TV Bretten Triathlon in Waiblingen. Nicht nur das sonnige Wetter passte an diesem Tag, sondern auch die Leistungen der Athleten beim LBS Nachwuchscup.

Massenstart!

Im Bereich Schüler B weiblich erreichte Sophia Hannich mit einer überragenden Schwimmzeit auf der 50 m-Bahn den 4. Platz. Katharina Klink verbesserte sich auf den 8. Platz mit taktischem Überholen beim Laufen. Eine gute Schwimmleistung erreichte auch Luisa Beron und wurde insgesamt 11. Nalin Domes punktete beim Laufen und kam auf Platz 12. In der Mannschaftswertung sind die ersten drei Athleten mit dem 1. Platz ausgezeichnet worden.

 

In der Kategorie Schüler B männlich verbesserte sich David Dulkies beim Schwimmen und mit einem schnellen Lauf landete er auf Platz 4. Cormac Oesselke erreichte den 18. Platz. Eine anspruchsvolle Radstrecke mit Gegenwind von 5 km erwartete im Anschluss die Schülerinnen und Schüler der Kategorie A. Nach 200 m Schwimmen kam Nele Domes gut aus dem Wasser und landete am Ende auf dem 25. Platz. Gefolgt von Emily Kraus, die den 28. Platz und Xenia Tschikoff, die den 30. Platz erreichte. Maisy Oesselke wurde 33. und 34. wurde Marie Beron.

Schüler A - Maisy, Nele, Xenia, Emily, Marie

Ein spannendes Rennen lieferten sich die Schüler A männlich. Wieder punktete Philipp Hannich mit einer schnellen Schwimmzeit. Er kam als Dritter aus dem Wasser und wurde am Ende 5. Peer Friebe erreichte den 24. Platz.

Auch Noah Domes gelang eine hervorragende Schwimmzeit und erreichte im Bereich Jugend B den 13. Platz.

Noah Domes

Am Ende des Wettkampfes starteten die Juniorinnen. Mit einer Schwimmdistanz von 750 m starteten Katharina Link und Theresa Schwarz im Wasser. Nach 1 Stunde und 21 Minuten finishte Katharina als 7. und Theresa als 8.

Katharina Link

Alle Triathleten des TV Bretten waren mit ihren Leistungen zufrieden und freuen sich auf den nächsten Wettkampf in Buchen.

Alle Wettkampf Bilder

Zum Seitenanfang

Landesmeister Mannschaft LBS Nachwuchscup Mengen

TV Bretten Triathlon startet seine Saison 2016 mit einer Baden-Württembergischen Meisterschaft

Am Samstag, 16.04.16 um 7:15 Uhr, startete der  Konvoi  mit dem TV Bretten Bus, zum Swim & Run Wettkampf nach Mengen.

Mit seinen 15 Athleten (leider fielen zwei gemeldete Athleten krankheitsbedingt aus) war der TV Bretten, mit einer der am stärksten vertretenen Vereine.

Schon bei der langen Hinfahrt konnten sich die Athleten auf einen kalten und windigen Wettkampf einstellen. Da unsere Triathleten aber „bei  jedem Wetter“ trainieren,  wurde Ihre Motivation dadurch nicht getrübt.  

So absolvierten alle 15 Athleten einen super Wettkampf.   Immerhin war es für 5 der Athleten der erste Triathlon Wettkampf.

Einen hervorragenden Wettkampf absolvierte Sophia Hannich mit einem 4. Platz, der Baden-Württembergischen Meisterschaft der Schüler B.

Auch Ihr Bruder Philipp Hannich durfte sich über seinen 6. Platz der Schüler A freuen. David Dulkies schaffte es mit seinem 7. Platz unter die 10 Besten seiner Altersklasse.

Außerdem darf sich der TV Bretten Triathlon in diesem Jahr über 3 gemeldete  Mannschaften freuen, und diese waren bereits an diesem Samstag  erfolgreich.

Den Titel „Baden-Württembergische Meister, der Schüler B, weiblich“, konnten Sophia Hannich, Katharina Klink, Nalin Domes und Luisa Beron mit nach Hause nehmen.

Platz 1. Schüler B Mannschaft

Name Swim ( 100m) Run ( 800m ) Gesamt
Sophia Hannich 1:46 4:15 6:01
Katharina Link 1:57 4:27 6:25
Nalin Domes 2:00 4:25 6:26
Luisa Beron 2:05 4:52 6:58

 

Über den dritten Platz, „ der Schüler A, männlich“, dürfen sich Philipp Hannich, Peer Friebe und Rafael Ebener  freuen.

 

In Zukunft wird es den Zuschauern  unter all den vielen Athleten nicht schwer fallen, einen TV Bretten Athleten zu erkennen. Die roten Wettkampfanzüge wurden mit dem  grünen Logo des neuen Sponsors „Kraichgau Energie“ versehen, dieses Logo ist schon von weitem zu erkennen.

Auch dank neu angeschaffter Fleece-Decken können die Athleten in Zukunft nach dem Wettkampf warm eingepackt werden.  Es sollen ja alle wieder gesund nach Hause kommen.

Die harte Arbeit von Trainer Steve Graham und seinen Trainerkollegen hat sich nicht nur im sportlichen Sinne gelohnt. Eine tolle Truppe schart sich da um Steve Graham, da nicht nur jeder seinen  eigenen Wettkampf im Blick hat, sondern begeistert seine  Teamkollegen/innen anfeuert.

Schon nächsten Sonntag geht es zum nächsten Wettkampf nach Neckarsulm, hoffentlich mit besserem Wetter, denn dann müssen die Athleten ihr Können auch noch auf dem Rennrad beweisen.

From LBS Swim & Run Mengen 2016
Zum Seitenanfang

Neuer Sponsor

Die neue Saison startet mit einem etwas veränderten Erscheinungsbild. In der kommenden Saison wird man die Brettener Triathleten dank des Logos des neuen Sponsors bei Wettkämpfen noch besser erkennen. Künftig wird man auf den Wettkampfanzügen unserer Athleten das Logo der "Kraichgau Energie" sehen.

(TS)

Zum Seitenanfang

Streckenrekord bei erste WK

Pleidelsheim 2016

TV Bretten-Triathleten erfolgreich im SÜWAG-Lauf gestartet.

Bei fast 500 Teilnehmern haben die Brettener Triathleten am 19.03. beim SÜWAG-Lauf in Pleidelsheim wieder Top-Platzierungen erreicht.
 
Die Ergebniss über 2.000 m:
1. Platz Katharina Klink (Mädchen U12)
2. Platz Nalin Domes (Mädchen U12)
3. Platz Nele Domes (Mädchen U14)
4. Platz Xenia Tschikoff (Mädchen U14)
5. Platz Maisy Oesselke (Mädchen U14)
2. Platz Cormac Oesselke (Jungs U12)
8. Platz David Josovic (Jungs U12)
5. Platz Peer Friebe (Jungs U14)
 
teamtechnik-Schülerlauf 2 km
6. 514 Oeselke, Cormac TV Bretten Triathlon 2. MK U12 6. 07:27
10. 505 Friebe, Peer TV Bretten Triathlon 5. MJ U14 8. 08:04
16. 503 Domes, Nele TV Bretten Triathlon 3. WJ U14 4. 08:14
17. 510 Klink, Katharina TV Bretten Triathlon 1. WK U12 5. 08:15
19. 502 Domes, Nalin TV Bretten Triathlon 2. WK U12 6. 08:20
21. 524 Tschikoff, Xenia TV Bretten Triathlon 4. WJ U14 8. 08:21
27. 508 Josovic, David TV Bretten Triathlon 8. MK U12 19. 08:57
30. 515 Oeselke, Maisy TV Bretten Triathlon 5. WJ U14 9. 09:08
 
Die Ergebnisse über 5.000 m:
1. Platz Sophia Weiler (WJU16) ( Ges. 1. Platz, Streckenrekord )
1. Platz Katharina Link (WJU20)
1. Platz Noah Domes (MJU16)
4. Platz Niklas Abele (M)
6. Platz Tim Odenwald (M)
 
  Kreissparkassen-Lauf 5 km
  Platz Number Name Verein AK-Pl   mw-Pl Netto  
  7. 351 Abele, Niklas TV Bretten Triathlon 4. M 7. 17:59  
  13. 409 Odenwald, Tim TV Bretten Triathlon 6. M 13. 18:27  
  20. 439 Weiler, Sophia TV Bretten Triathlon 1. WJ U16 1. 20:03  
  26. 368 Domes, Noah TV Bretten Triathlon 1. MJ U16 23. 21:24  
  36. 402 Link, Katharina TV Bretten Triathlon 1. WJ U20 6. 23:16  
 
 
 
Zum Seitenanfang

News Archive 2015

Zum Seitenanfang

BASF Cup Crossduathlon in Ludwigshafen

BASF Cup Crossduathlon in Ludwigshafen: Zwei Siege für Brettener Triathleten

Am 6.6.2015 waren die Brettener Nachwuchstriathleten beim Crossduathlon in Ludwigshafen am Willersinnweiher mit fünf Athleten am Start. Bei 35 Grad Celsius ging es in der prallen Mittagssonne zuerst für die Jugend B und die Schüler A gemeinsam an den Start. Nach 2 km Laufen, 10 km Radfahren und 1 km Laufen sicherte sich Mario Kanjuh den ersten Platz in der Jugend B. Maurice Kiock erkämpfte sich ebenfalls souverän einen Platz unter den Top 10. Bei den Schülern A holte sich Sophia Weiler ihren zweiten Sieg in Folge bei der BASF Cup Serie und ließ sogar den schnellsten Jungen hinter sich. Philipp Hannich rundete bei den Schülern A das Ergebnis mit einem  tollen 5. Platz ab. Als Jüngster ging Fabrice Kiock an den Start. Nach 1 km Laufen, 5 km Radfahren und wieder 1 km Laufen und großer Hitze landete er auf dem 6. Platz. Mit zwei Siegen und drei Top Ten Platzierungen war dies ein erfolgreicher Tag für die Nachwuchsathleten.

Zum Seitenanfang

BASF Viernheim und Schifferstadt

Brettener Nachwuchstriathleten dominieren den BASF Triathlon-Cup

Mit dem Viernheimer Triathlon am 30. Mai ist die BASF Cup Serie gestartet. In dieser Serie sind auch Athleten aus anderen Bundesländern am Start und die Distanzen sind länger als bei dem in Baden Württemberg ausgetragenen LBS Cup. In Viernheim, wo gleichzeitig auch die Hessischen Meisterschaften ausgetragen wurden, sicherte sich Sophia Weiler souverän den Sieg vor den zwei starken Mädchen der Software AG Darmstadt. Milena Stippinger erkämpfte sich nach einer tollen Laufleistung den 4. Platz. Jasmin Kanjuh und Fabrice Kiock landeten in ihren Altersklassen ebenfalls unter den Top Ten.

Gleich am nächsten Tag stand der Triathlon in Schifferstadt für einige Athleten auf dem Programm. Mit einem Sieg für Milena Stippinger, zwei dritten Plätzen für Jasmin Kanjuh und Maximilian Walter, Platz 5 für Maurice Kiock, Platz 7 für Noah Domes und Katharina Link sowie Platz 8 für Sophia und Philipp Hannich ging ein sehr erfolgreiches Wettkampfwochenende für die Brettener Nachwuchstriathleten zu Ende. Die Siegesserie setzte sich mit dem Crossduathlon am 6.6. bei Temperaturen um die 35 Grad in Ludwigshafen fort. Sophia Weiler und Mario Kanjuh gewannen jeweils ihre Altersklassenwertung.  Philipp Hannich (5. Platz), Fabrice (6. Platz) und Maurice Kiock (9. Platz) rundeten das tolle Ergebnis ab.

Zum Seitenanfang

Triathlon LBS Nachwuchs-Cup Neckarsulm 2015

Rund um das neu erbaute Aquatoll-Sportbad richtete der Triathlonverein Neckarsulm erstmalig einen Triathlon im Rahmen des LBS Nachwuchs-Cups aus. Das anspruchsvolle Gelände mit einigen Steigungen in den Weinbergen am Rande von Neckarsulm forderte den Athlethen einiges ab. Da es sich außerdem um den ersten Triathlon der LBS-Serie in diesem Jahr handelte, war man besonders gespannt auf die Leistungen. In den Vorwochen deuteten die Nachwuchsathlethen bei Duathlon und Swim & Run Wettkämpfen bereits ihre gute Form an. Diese konnten sie in Neckarsulm bei sehr guten äußeren Bedingungen bestätigen. Alle Ergebnisse können detailliert auf der Homepage des Baden-Württembergischen Triathlonverbands (http://baden-wuerttembergischer-triathlonverband.de/jugend/ergebnisse_2015/) nachgelesen werden. Highlights aus Brettener Sicht waren der zwei Platz der Mädchenmannschaft Jugend A mit Jasmin Kanjuh, Katharina Link und Theresa Schwarz. Dieser bedeutete gleichzeitig die Vize-Landesmeisterschaft für die Mädchenmannschaft. Nach ihren Siegen im Duathlon und im Swim & Run ließ Sophia Weiler in ihrer Altersklasse Schüler A auch im ersten Triatholn 2015 alle ihre Konkurrentinnen aus dem Land hinter sich und gewann ihr Rennen in beeindruckender Weise.

Zum Seitenanfang

Baden-Württembergische Meister Swim & Run

Swim & Run in Mengen 2015 – Baden-Württembergische Meisterschaften

Traditionell um diese Jahreszeit veranstaltet der TV Mengen einen Swim & Run Wettkampf, bei dem die Teilnehmer zunächst im Hallenbad eine vorgegebe Distanz zu schwimmen haben und dann direkt aus dem Wasser auf die Laufstrecke gehen. Wie in den vergangenen Jahren traten auch diesmal einige Athleten aus dem Nachwuchsbereich des TV Bretten Triathlon die weite Reise nach Mengen an. Bei im Vergleich zum Vorjahr angenehmen 18 Grad Außentemperatur war die Jüngste, Sophia Hannich, zuerst am Start. Sie schlug sich wacker und kam nach 100 Meter Schwimmen und 800 Meter Laufen als 13. ins Ziel. Auch ihre männlichen Kameraden in dieser Altersklasse, Peer Friebe und Fabrice Kiock machten ihre Sache gut und landeten auf den Plätzen 16 und 19. In der Altersklasse Schüler A waren 200 Meter zu schwimmen und 1,6 km zu laufen. Bei den Jungs startete Philipp Hannich und konnte sich einen Platz unter den Top Ten sichern. Wie eine Woche zuvor gelang Sophia Weiler der Sieg bei den Mädchen, womit sie auch den Titel der Landesmeisterin im Swim & Run 2015 errang. Im gleichen Rennen belegte Milena Stippinger den 8. Rang. Weiter ging es mit den Jungs Jugend B, die bereits 400 Meter zu schwimmen und 2,2km zu laufen hatten. Auch hier erzielten die Brettener Teilnehmer gute Leistungen. Mario Kanjuh kam als 13. und Maurice Kiock als 27. ins Ziel. Noch länger wurde die Strecke für die Mädchen Jugend A. Sie hatten 800 Meter zu schwimmen und 4,4km zu laufen. Nachdem es beim Schwimmen für Jasmin Kanjuh nicht optimal lief, machte sie beim Laufen noch Plätze gut und kam als 15. ins Ziel. Ähnlich verlief das Rennen für Maximilian Walter, der nach hartem Kampf auf einem 21. Rang landete. Im letzten Wettbewerb startete bei den Junioren Tim Odenwald über 1km schwimmen und 5,5km laufen. Mit all seiner Erfahrung erkämpfte er sich bei einsetzendem Regen einen tollen 7. Rang. Nach dem Duathlon in Murr und dem Swim&Run in Mengen warten nun alles gespannt auf den ersten Triathlon der Saison am 10.Mai in Neckarsulm.

 

From LBS Swim & Run Mengen 2015
Zum Seitenanfang

Triathlon Kids beim Cross Triathlon in Remchingen

Guter Start der Brettener Triathlon Kids beim Cross Triathlon in Remchingen
Am Sonntag gaben 5 Mädchen des TV Bretten ihr Wettkampfdebue bei bescheidenem Wetter im Cross- Kindertriathlon in Remchingen. Da konnte  auch  die hervorragende Organisation und Wettkampfvorbereitung des TRT Remchingen die wetterbedingten Widrigkeiten nicht wettmachen. Vor allem die rutschige und nasse Radstrecke machte den Brettener Neutriathletinnen  zu schaffen, aber das galt natürlich für alle Teilnehmer.  Als erstes startete die 7 jährige Josi Nelson über 50m Schwimmen, 1000m Radfahren und 400m laufen. Mit neuer Schwimmbestzeit und guter Leistung auf dem Rad und dem Laufen erreichte sie den 4. Platz. Bei den 9 jährigen gingen Luisa Beron und Yasmin Mohoboob für den TV Bretten ins Rennen. Beide hatten sehr gute und schnelle Wettkämpferinnen in der Startgruppe. Vor allem die ortsansässigen Teilnehmer vom TRT Remchingen und auch die Starter vom Tri-Team Heuchelberg waren fast nicht zu schlagen. Trotz allem, gelang es Luisa auf Platz 3 und Yasmin auf dem fünften Platz das Rennen zu beenden. Inzwischen gab es auf der Radstrecke immer mehr schwierige Passagen durch den beginnenden Regen. Manche Kinder waren mit der Dreckpaste auf der Haut fast nicht mehr zu erkennen und doch hatten diese immer noch sichtlich Spaß diesen abenteuerlichen Wettstreit durchzulaufen. Bei den Jahrgängen 2005 und 2004 mussten Julia Schwarz und Marie Beron schon 100 m Schwimmen,  2,1 km Radfahren und 400m Laufen.  Hier gab es ein sehr großes und starkes Starterfeld, die natürlich schon beim Schwimmen ein hohes Tempo vorlegten. Hier konnte Marie Beron durch eine gute Schwimmleistung noch als sechste aus dem Wasser steigen und verlor 2 Plätze beim Radfahren. Beim Laufen konnte Marie dann noch einen Sprint einlegen und sich damit Platz Sieben in der Endwertung sichern.  Auch Julia machte insgesamt ein gutes Rennen und konnte den 5. Platz in ihrer Altersklasse erreichen.  Nachdem alle im Ziel waren wurde man in der Mehrzweckhalle mit vielen Leckereien, vor allem aber an der Kuchentheke und beim Essen mit Pizza sowie Bratwurst versorgt. Auch diesmal zauberten die Organisatoren und vielen Helfer rund um die Veranstaltung des TRT Remchingen,  inklusive der Siegerehrung eine angenehme und familiäre Atmosphäre. Es ist schön zu sehen, dass es Vereine immer wieder schaffen solche große Veranstaltungen auf die Beine zu stellen.

 

Zum Seitenanfang

Deutschland Cup Forst

Nach seine starke leistung bei den DM/BaWu Duathlon in Murr hat sich Mario Kanjuh für den BaWu Team bei den DTU Jugend Cup in Forst qualifiziert!

"Der DTU Triathlon Jugend-Cup ist eine bundesweite Wettkampfserie für leistungsorientierte Nachwuchstriathletinnen und -athleten der DTU und ihrer Landesverbände. Er bestehend aus vier Triathlonwettkämpfen über die Sprintdistanz und wird bereits seit 2005 ausgetragen. Ziel dieser Serie ist es, den besten Nachwuchsathletinnen und -athleten des Landes mehrmals im Jahr nationale Leistungsvergleiche auf einem hohen sportlichen Niveau zu ermöglichen. Das Finale findet im Rahmen der jährlichen deutschen Nachwuchsmeisterschaften statt." - http://www.dtu-info.de/home/meisterschaften/dtu-triathlon-jugendcup/

Glückwunsch Mario!

From LBS Duathlon Murr
Zum Seitenanfang

Sophia Weiler Landesmeiterin Duathlon

Sophia Weiler hat bei den BaWu Meisterschaft im Duathlon bei einen spannenden rennen gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch!

From LBS Duathlon Murr

Zum Seitenanfang

Erfolgreich DM und BaWu Duathlon Meisterschafft

Die Triathleten des TV Bretten stellten sich im schwäbischen Murr der Herausforderung der deutschen Meisterschaften im Duathlon. Bei strahlendem Sonnenschein ging es am Sonntagmorgen  mit den Junioren los , hier war Tim Odenwald am Start und kam nach 5 Km Laufen  21Km Radfahren und 2 Km Laufen  auf einen beachtlichen 13. Platz

From LBS Duathlon Murr

Maximilian Walter ging bei der männlichen Jugend A an den Start, nach dem ersten Laufabschnitt  wechselte Maximilian auf seine Lieblingsdisziplin, dem Radfahren, hier gelang es ihm einen hohen Schnitt zu fahren,  jedoch auf der zweiten Laufrunde musste er dem hohen Tempo auf dem Rad Tribut zollen und sich mit Wadenkrämpfen als  40. ins Ziel quälen.Bei der weiblichen Jugend A waren drei junge Damen vom TV Bretten am Start, Jasmin Kanjuh kam nach einer starken Leistung auf der Radstrecke und dem abschließenden Laufpart  als 20. ins Ziel, Katharina Link erreichte bei ihrem ersten Duathlon den 24. Platz, Theresa Schwarz folgte auf dem 26. Platz, in diesem Wettkampf wurden auch die baden-württembergischen  Meisterschaften ausgetragen, in der Mannschaftswertung erreichten die Damen hier den ersten Platz .

From LBS Duathlon Murr

 

Bei der männlichen Jugend B gingen drei Starter in das Rennen, Mario Kanjuh erreichte nach einem starken Rennen den 14. Platz, Maurice Kiock kam auf den  45. Platz ins Ziel, gefolgt von dem grippegeschwächten Noah Domes auf Platz 48, für das erste Jahr  in dieser Altersklasse ein erfreuliches Ergebnis, da auch bei diesem Rennen gleichzeitig die  Baden-Württembergischen Meisterschaften ausgetragen wurden konnten die drei Jungs bei der Siegerehrung noch den 3. Platz in die Melanchthonstadt mitnehmen. In der Einzelwertung der Landesmeisterschaften kamen Mario auf den sechsten Platz, Maurice auf den 25. Platz und Noah auf den 28. Platz.

From Mario mit DTU Bronze medal bei DM Mannschaftswertung -LBS Duathlon Murr

Ebenso wurde eine  Länderwertung ausgetragen, hier erreichten Tim Odenwald mit dem Team Baden -Württemberg 3 den dritten Platz in der Altersklasse Junioren, Mario Kanjuh landete mit dem Team Baden-Württemberg 1 in der Klasse männliche Jugend B ebenfalls auf dem dritten Platz.

Für die Schülerklassen fanden in Murr gleichzeitig die Wettkämpfe der Baden -Württembergischen Meisterschaften statt. 

Philipp Hannich startete bei den Schüler A männlich, auch er zeigte eine starke Leistung, er erreichte den sechsten Platz und blieb so im Rahmen seiner Möglichkeiten, da er das erste Mal in dieser Altersstufe  startete, und hier zu dem jüngeren Jahrgang gehört.

Einen heiß umkämpftes Rennen lieferten sich die Mädels  bei den Schülern B weiblich, hier gelang es Sophia Weiler nach einem überragenden Rennen  als erste, und BaWu Meisterinnen, das Ziel zu überqueren, ausschlaggebend war hier die starke Leistung von Sophia auf dem Rennrad, so konnte sie sich auf der letzten Laufrunde durchsetzten. Milena Stippinger erreichte nach einem starken Rennen einem hervorragenden fünften Platz. Nach den erste lauf kommt Milena mit Sophia und 2 andere zusammen in der wechselzone. Aus eine kurve auf die radstrecke bildet zwischen Milena und den gruppe eine kleine lucke und Sie kommt nicht mehr dran. Mit eine 30 sekunden abstand  zeigt Milena ihre sehr stark laufleistung und erreichte durch einen super schnellen 2. Lauf dieses  tolle Ergebnis.

From LBS Duathlon Murr

Bei der Schüler B weiblich ging Sophia Hannich an den Start, nach einem beherzten Beginn und engagierten  Radsplit konnte Sophia nach dem letzten Laufpart den 15. Platz belegen. Im stark besetzten Feld der Schüler B männlich stellten sich drei Starter der Herausforderung, nach dem  ersten Laufpart gingen David Dulkies, Peer Friebe und Fabrice Kiock fast Zeitgleich in die Wechselzone zum Radfahren, beim Radfahren konnte Fabrice seine Stärke ausspielen und sich deutlich absetzen, leider konnte er das hohe Tempo aufgrund einer Verletzung in der letzten Laufrunde nicht halten, so konnten Peer und David aufschließen, so kam David auf den 16. Platz, Peer auf dem 17. Platz und Fabrice auf den 20. Platz.

 

 

 

Zum Seitenanfang

Erfolgreicher Formtest in Pleidelsheim lauf

Erfolgreicher erster Formtest der Triathleten des TV Bretten
Die jugendlichen Triathleten des TV Bretten starteten im schwäbischen Pleidelsheim beim dortigen
SÜWAG Lauf zu einem ersten erfolgreichen Formtest. Über die zwei Kilometer gingen sechs Athleten
auf die Strecke, Sophia Weiler stand als Titelverteidigerin an der Startlinie, souverän legt die
Streckenrekordhalterin in 6:59 Minuten einen ungefährdeten Start/Zielsieg hin, und lief somit mit
neuer Rekordzeit über die Ziellinie, als Zweite erreichte Milena Stippinger in 7:28 Minuten das Ziel,
somit waren die ersten zwei Potestplätze in der Altersklasse weibliche Jugend U14 in Brettener Hand.
Philipp Hannich erreicht in 7:30 Minuten als dritter das Ziel, in seiner Altersklasse männliche Jugend
U14 bedeutete dies der erste Platz, Rafael Ebner erreicht in der gleichen Altersklasse den vierten Platz.
Im selben Lauf kam Peer Friebe als 11. ins Ziel und stand somit als Dritter in der Klasse männliche
Jugend U12 auf dem Treppchen, ebenso erfolgreich schnitt Sophia Hannich in der weiblichen Jugend
U12 ab, sie erreichte den zweiten Platz.
Zum ersten mal über die fünf Kilometer gingen Mario Kanjuh, Maurice Kiock und Noah Domes an
den Start, da die männliche Jugend U16 mit den Erwachsenen liefen, war es für die drei Jungs etwas
ungewohnt mit erheblich älteren und erfahrenen Läufern zu starten. Mit einem beherzten Start gingen
die drei den Lauf an und konnten sich bis zur erste Kurve im vorderen Drittel der Läufer etablieren,
dies konnten sie überraschender Weise über den kompletten Lauf halten, somit erreichte Mario Kanjuh
in 19:43 Minuten den 13. Platz im Gesamtergebnis, Maurice Kiock folgte in 22:02 Minuten auf dem
22. Platz, Noah Domes in 23:16 Minuten auf dem 30. Platz, ein hervorragendes Ergebnis im 107
Teilnehmer starken Starterfeld. In der Altersklasse bedeutete dies für Mario den ersten Platz, Maurice
folgte auf dem dritten Platz, Noah auf dem vierten Platz komplettierte das tolle Ergebnis.
Über die gleiche Strecke starteten in der Klasse weibliche Jugend U18 Jasmin Kanjuh und Katherina
Link, auch sie mussten sich gegen die erwachsenen Starter behaupten, dies gelang auch den jungen
Damen sehr erfolgreich, Jasmin durchquerte als 28. und somit als zweite Frau, Katherina als 38. den
Zielbogen, in ihrer Altersklasse bedeutete dies für Jasmin der erste Platz, für Katherina in ihrem ersten
Wettkampf den dritten Platz.
Mit diesen guten Ergebnissen können die Triathleten zuversichtlich auf eine weitere erfolgreiche
Saison hoffen.

Zum Seitenanfang

Crosslauf Oberacker 2015

Top Platzierungen für Brettener Jungtriathleten im Crosslauf. Schnee und Matsch bestimmten das Bild am diesjährigen Crosslauf in Oberacker. Angetreten waren 12 Triathleten und Triathletinnen der TV Bretten Jugend um sich durch knöcheltiefen Schlamm in Strecken zwischen 340 und 5000 Meter zu quälen.Der Schlamm machte allen Teilnehmern schwer zu schaffen und ab und zu endete die Rutschpartie auch auf dem Hosenboden.Trotz allen Widrigkeiten lief es bei den Brettener Teilnehmern wie am Schnürchen.

Jan Dulkies eröffnete über 340 m in der Klasse m6 die Erfolgsserie und erzielte direkt den 1.Platz.
From Oberacker-2015  

Bei Roxane Ebner und Luisa Beron in der w9 über 680 m waren Platz 2 und 3 drin sowie über 1000m Platz 3 in der m 10 und Platz 7 in der w 11 durch David Dulkies und Marie Beron .

 
From Oberacker-2015

Auf der Strecke über 2000 m waren die Brettener extrem Stark vertreten ,so belegten Mario Kanjuh in der m14 und Lisa Walter in der w15 je den 2.Platz.

From Oberacker-2015

 

Milena Stippinger und Rafael Ebner erzielten in der w und m13 je den 3.Platz.
From Oberacker-2015  

 

In den Altersklassen u18 zeigten Jasmin Kanjuh bei den Damen über 2500m mit Platz 2
From Oberacker-2015  

und Maximilian Walter bei den Herren über 5000m mit Platz 1 das Leistungsvermögen der Brettener Triathlon Jugend . Mit einem 3. Platz von Tim Odenwald in der u20 ebenfalls über 5000m wurde der erfolgreiche Tag abgeschlossen.Trainer Steve Graham zeigt sich mit dem Trainingstand seiner Schützlinge rundum zufrieden,die Triathlonsaison 2015 kann kommen.
From Oberacker-2015 
Zum Seitenanfang

News Archive 2014

Zum Seitenanfang

Nikolauslauf Bad Schönborn

Am Sonntag, 7. Dezember waren die Athleten beim Nikolauslauf in Bad Schönborn dabei.
Im ersten Lauf des Tages ging es über 700 m für die Jüngeren los. Mit 115 anderen Läufern waren sie auf der Strecke und kamen mit guten Platzierungen ins Ziel:

700m Lauf.
Platz Gesamt Plaz AK Name Zeit
22 Platz 5 Peer Friebe 2:58
23 Platz 5 Fabrice Kiock 2:59
33 Platz 3 Jette Werner 3:04

Danach starteten die 2,2 km Schüler und Jugendlichen gemeinsam. Hier waren 55 Läufer dabei, und auch hier kamen unsere Athleten weit vorne im Ziel an.

2,2 km Lauf
Platz Gesamt Platz AK Name Zeit
6 4 Maximilian Walter 7:49
9 1 Mario Kanjuh 7:55
38 4 Jasmin Kanjuh 9:25

 

Zum Seitenanfang

Top Platzierung bei Rhein Neckar Jugend Cup

Rhein-Neckar-Cup: Platz 2, 3 und 5 in der Gesamtwertung für Sophia Weiler, Mario Kanjuh und Philipp Hannich

Im Rhein-Neckar-Cup, zu dem die Triathlonwettkämpfe in Schifferstadt, Heilbronn, Ladenburg, Viernheim und Heidelberg sowie ein Crossduathlon in Ludwigshafen zählen, ist auch die Konkurrenz aus anderen Bundesländern mit erfolgreichen Vereinen wie der Software AG Darmstadt oder dem SSF Bonn am Start. Zum Teil sind die Distanzen mit 400 m Schwimmen, 10 km Rad und 2,5 km Laufen bei den Schülern A (JG 2001/2002) auch deutlich länger als im LBS Cup. Bei den Jungs beendete Mario Kanjuh die Saison mit einem hervorragenden 3. Platz, Sophia Weiler verpasst bei den Mädchen nur knapp den Cup-Sieg und landete auf einem tollen 2. Platz. Bei den Schülern B gilt der Glückwunsch Philipp Hannich, der seine erste Saison auf Platz 5 beendete.

Zum Seitenanfang

Talentsichtung am Olympiastützpunkt

 

Am 22. November 2014 haben 4 Athleten vom TV Bretten an der Talentsichtung am Olympiastützpunkt in Heidelberg teilgenommen.
Bei gutem Wetter fand zuerst das Laufen statt. Nach Einlaufen, Koordination und Steigerungsläufen wurden die Zeiten über 100 m Sprint und 1000 m genommen. Nach einer gemeinsamen Mittagspause wurden die Schwimmzeiten über 50 m gestoppt.
Mit teilweise persönlichen Bestzeiten können 
alle 4 Teilnehmer zufrieden sein und gespannt auf die Auswertung durch die Landestrainer warten.

Zum Seitenanfang

LBSTriathlon Gala

LBS Gala in Uhingen am 16.11.2014

Erstmals seit Bestehen des LBS-Cups sind 4 Brettener Nachwuchstriathleten unter die ersten sechs gekommen und standen auf der Bühne der Galaveranstaltung. Tim Odenwald erreichte in der Gesamtwertung des Cups, der aus insgesamt 6 Wettkämpfen besteht, einen hervorragenden 3. Platz. Philipp Hannich landete in seiner ersten LBS-Saison bei den Schülern B auf dem 4. Platz. Bei den Schülern A hat sich Mario Kanjuh bei den Jungs einen tollen 6. Platz erkämpft und Sophia Weiler konnte sich in ihrem ersten Jahr bei den Schülern A gut gegen die ältere Konkurrenz mit einem 6. Platz behaupten.

Zum Seitenanfang

Vier auf das Podest beim Crosslauf Pforzheim

Crosslauf Pforzheim am 08.11.2014

Die Brettener Nachwuchstriathleten nahmen in diesem Jahr erstmals am Crosslauf in Pforzheim teil. Auf einer mit Hindernissen gespickten Geländestrecke mussten sie zwischen 600m und 1800m bewältigen. Los ging es mit den Kindern der Altersklasse M10, die 1200m zu bewältigen hatten und in der Peer Friebe einen durchaus beachtlichen 12. Platz belegte. Danach war die Altersklasse M11 an der Reihe. Hier erzielte Philipp Hannich einen guten 5. Platz auf dem ungewohnten Untergrund. Im selben Lauf kam Rafael Ebener als 13. seiner Altersklasse ins Ziel. In der Klasse M13 erreichte Mario Kanjuh einen ebenfalls sehr guten 5 Rang. Noah Domes wurde in dieser Altersklasse 13. In diesem Rennen waren auch die Mädchen W12. Diese Altersklasse konnte Sophia Weiler für sich entscheiden, Milena Stippinger wurde 4. Über die kräftezehrende 1800m Distanz mussten alle älteren Teilnehmer ran. Bei den Jungs M18 überraschte Maximilian Walter mit einem sehr beherzten Rennen, das ihm am Ende einen zweiten Platz einbrachte. Max Britting wurde im selben Rennen 6. Ebenfalls in diesem Rennen starteten die Männer U20. In dieser Altersklasse sicherte sich Tim Odenwald mit dem 2. Rang ebenfalls einen Platz auf dem Podest. Sein jüngerer Bruder Kai erkämpfte sich in dem anspruchsvollen Rennen den 6. Platz der Altersklasse M15. Auch Lisa Walter kam in ihrer Altersklasse W14 auf den 6. Rang. In einer Altersklasse darüber, bei den Mädchen W15 schaffte es Jasmin Kanjuh ebenfalls auf das Podest und wurde dritte. Auch die Jüngsten Brettener Teilnehmer zeigten sehr gute Leistung in ihrem 600m Rennen. So wurde in der Altersklasse W9 Jette Werner 4. und Sophia Hannich 8.

Insgesamt hat der Pforzheimer Crosslauf einmal mehr deutlich gemacht, dass die Brettener Nachwuchstriathlethen läuferisch sehr stark sind und erstaunlich gut mit den Laufspezialisten mithalten können. Vier haben es in ihrer Altersklasse auf das Podest geschafft und eine Nachwuchstriathletin hat sogar ihre Altersklasse gewonnen.

Zum Seitenanfang

Riesenerfolg beim Bottwartal Lauf

Vier auf den Treppchen bei den heutigen Bottwartal Lauf. 

Sophia Weiler, 1. Platz, 

Mario Kanjuh, 1. Platz ,

Max Britting, 1. Platz,

Maximillian Walter, 2. Platz 

auch Jasmin Kanjuh, Philipp und Sophia Hannich, David Dulkies und Peer Friebe zeigten ihre Laufstärke gegen ein großes Starterfeld. 

 

Zum Seitenanfang

Radrennen rund ums Bruchsaler Schloss

Mehr bilder auf Radrennen Bruchsal

Am 3. Oktober fand wieder das Radrennen in Bruchsal statt. Bei sonnigem Wetter waren 5 Athleten vom TV Bretten mit dabei.
Im Einsteigerrennen  über  2,2 km kamen Mario Kanjuh und Lisa Walter als erster und zweite wieder im Ziel an. Beim Jedermannrennen wurden 15 Runden a 1,5 km gefahren, hier waren Laura und Hannes Lang, sowie Jasmin Kanjuh dabei.

Zum Seitenanfang

Top Leistung beim letzten Lauf des Süwag Energie-Cup

From Ingersheim 2014

Am Sonntag, 28.9. fand der dritte und letzte Lauf des Süwag Energie Cups statt. Bei gutem Wetter starteten in Ingersheim beim 2 km Schülerlauf 6 Athleten. Nach 7:36 min kam Mario Kanjuh als Gesamtzweiter ins Ziel, dahinter Maurice Kiock als 5. in 8:06 min, Philipp Hannich als 7., ( 8:21 min), und Milena als erstes Mädchen in 8:24 min.
Ihren ersten Lauf bestritten Fabrice Kiock, er kam als 13. ins Ziel mit 8:47 min und Sophia Hannich als 28. in 9:38 min.
Sehr gute Laufleistungen bei 80 Teilnehmern.
Im 5 km Lauf starteten 3 weitere Läufer. Hier kam Max Britting als 8. in 20:08 min und Maximilian Walter als 9.( 20:08 min) ins Ziel. Jasmin Kanjuh war nach 24:27 als 6. Frau im Ziel.


Gesamtwertung im Süwag Cup:

2km
Männliche Jugend U 14 Männliche Jugend U 12
1. Mario Kanjuh 2. Philipp Hannich
2. Maurice Kiock  
Weibliche Jugend U 14  
1. Milena Stippinger  
5km
Männer Frauen
6. Maximilian Walter 3. Jasmin Kanjuh

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, die ihre Laufform von März bis September in 3 Läufen gut umsetzen konnten.

 

Zum Seitenanfang

1. 2. und 3. Platz beim LBS Nachwuchs Crossduathlon

Letzter LBS-Cup 2014 in Östringen: 1. Platz für Tim Odenwald, 2. Platz für Philipp Hannich, 3. Platz für Sophia Weiler

Der letzte Wettkampf im LBS-Nachwuchscup war ein Crossduathlon in Östringen. Die Brettener Nachwuchstriathleten beendeten dort erfolgreich die LBS-Serie. Bei den männlichen Schülern B war Philipp Hannich am Start und beendete nach 0,6 km laufen, 1,8 km radfahren und 0,3 km laufen auf einem hervorragenden 2. Platz das Rennen.

Bei den Schülern A (Jg. 01/02) waren 1,3 km laufen, 3,6 km radfahren und 0,6 km laufen zu absolvieren. Bei den Jungs landete Mario Kanjuh auf dem 8. und Maurice Kiock auf dem 17. Platz. Bei den Mädchen schaffte es Sophia mit Platz 3 auf das Podest und auch Milena kam unter die Top 10. Cora Stefen wurde 15.

Bei der Jugend B (Jg. 99/00)  erkämpfte sich Jasmin Kanjuh nach 1,5 km laufen, 5,7 km radfahren und 0,6 km laufen einen guten 7. Platz.  Bei der Jugend A (Jg. 97/98) nahmen Theresa Schwarz und Maximilian Walter teil und beendeten nach 3 km laufen, 10,5 km radfahren und 1,5 km laufen das Rennen auf dem 10. bzw. 11. Platz. Bei den Junioren siegte Tim Odenwald mit einer hervorragenden Zeit von 43:35 Minuten.

Zum Seitenanfang

Es regnet Pokale beim Saisonabschluss Triathlon in Kornwestheim!

3 x 1. Platz, 4 x 2. Platz und 2 x 3. Platz.Für den letzten Triathlon des Jahres mussten die jungen Athlethen früh aufstehen - es ging um 06.00 Uhr morgens aus dem Bett, denn um 07.00 Uhr war schon Abfahrt nach Kornwestheim. Bei strömendem Regen wurde sowohl die Lauf- als auch die Radstrecke schon um 8:00 Uhr abgefahren. Glücklicherweise ließ der Regen nach einiger Zeit immer mehr nach, doch die Wechselzone war durch den vielen Regen durchweicht.

Um 10:10 Uhr ging es dann mit 50m schwimmen, 2,2 radfahren  und 1 km laufen  für unsere Schüler B und C los. Der Massenstart,ähnlich wie im Training, funktionierte reibungslos. Philipp, der in diesem Jahrauch bereits im LBS Nachwuchscup teilgenommen hat, kommt nach 43 Sekunden als Erster aus dem Wasser. Knapp hinter ihm war Fabrice (46s), mit Yacoob(1:04) und Peer (1:07) nicht weit davon entfernt. Sophia hat richtig Gas gegeben und erzielt mit 54s die beste Schwimmzeit in ihrer Altersklasse. Dann ging es ab in die Wechselzone und aufs Rad, wo eine 2,2 km lange, sehr nasse und rutschige Strecke zu bewältigen war. Philipp liefert mit seiner Erfahrung in  7:42 min die schnellste Radzeit des Tages ab. Durch die inzwischen richtig matschige Wechselzone ging es auf die 1km Laufstrecke in Richtung Ziel.

Schüler C Weiblich
Platz Name Swim Rad Lauf Gesamt
2. Hannich, Sophia 0:54 (1) 9:14 (2) 6:45 (2) 16:53
Schüler C Männlich
1. Hannich, Philipp 0:43 (1) 7:42 (1) 5:33 (4) 13:58
10. Kiock, Fabrice 0:46 (5) 8:31 (11) 6:24 (11) 15:41
18. Mohoboob, Yacoob 1:04 (16) 9:54 (19) 6:52 (15) 17:50
19. Friebe, Peer 1:07 (18) 9:53 (18) 6:52(15) 17:50

In der nächsten Startgruppe waren dann unsere Schüler A und Jugend B gemeinsam vertreten. Auf dem Programm standen 150m schwimmen, 7km radfahren und 2,4km laufen. Eigentlich mit längeren Distanzen vertraut, legten alle mit sehr hohem Tempo los. Mario kam als Gesamtdritter aus dem Wasser und Sophia als 2. Mädchen knapp dahinter! Johannes, mit gewohnt lockerem Schwimmstil, kam als Nächster, verfolgt von Maurice und Noah gleichauf. Auch Cora und Jasmin bewältigten die Strecke in identischem Tempo und kamen mit 2:21 min aus dem Becken. Der Regen hatte endlich aufgehört, jedoch hatte sich der Dreck fast über die ganze Radstrecke verteilt. Mit etwas Pech stürzte Sophia in einer Kurve, kämpfte mit kleinen Schürfwunden und Kopfweh jedoch weiter. Sie lieferte trotz allem die schnellste Rad- und Laufzeit und errang den Gesamtsieg.

Schüler A (M)
Platz Name Swim Rad Lauf Gesamt
2. Kanjuh, Mario 2:11 (3) 16:54 (2) 11:35 (2) 30:40
3. Domes, Noah 2:20 (5) 18:13 (4) 12:50 (5) 33:23
4. Kiock, Maurice 2:20 (5) 18:52 (4) 12:27 (5) 33:39
6. Lesko, Johannes 2:17 (4) 18:58 (6) 13:15 (6) 34:30
Schüler A (W)
Platz Name Swim Rad Lauf Gesamt
1. Weiler, Sophia 2:15 (2) 17:06 (1) 12:14 (1) 31:35
4. Stefen, Cora 2:21 (3) 21:14 (4) 15:27 (5) 39:02
Jugend B (W)
Platz Name Swim Rad Lauf Gesamt
4. Kanjuh, Jasmin 2:21 (5) 17:49 (3) 13:28 (4) 33:38

Der Start der Jugend A und Junioren begann um 10.40 Uhr. Nun hieß es 350 Meter schwimmen, 14 Kilometer Rad fahren und 2.4 Kilometer Laufen.

Jugend A (M)
2. Britting, Max 5:11 (4) 30:04 (2) 11:15 (2) 46:30
Jugend A (W)
2. Niemann, Naomi 5:33 (2) 37:18 (4) 13:25 (2) 56:16
3. Schwarz, Theresa 6:23 (3) 36:31 (3) 13:36 (3) 56:30
Junior (M)
1. Odenwald, Tim 4:53 (1) 27:48 (1) 11:08 (1) 43:49

Nach 2.4 Kilometern laufen war der Wettkampf beendet und wir konnten uns fast alle über Plätze auf dem Treppchen freuen. Dank des guten Trainings unseres Trainiers Steve Graham konnten wir uns über gute Endergebnisse freuen.

 

Zum Seitenanfang

Rhein Neckar - Toller Erfolg beim Iron Kids in Heidelberg

Mehr Bilder auf - Iron Kids Heidelberg

Doppelsieg durch Sophia Weiler und Milena Stippinger.
Zwei vierte Plätze von Jasmin und Mario Kanjuh

Beim letzten Wettkampf des Rhein Neckar Jügend und Schüler Cup sind alle 8 Teilnehmer des TV Bretten Triathlon glücklich und erfolgreich ins Ziel gekommen. Der regen der letzten paar tage, oder woche, hat endlich aufgehört für den Iron Kids Triathlon in Heidelberg am Sonntag 14. Sept.. Obwohl immer noch schülferien, nach unsere Sommertrainingspause, und nur eine woche nach den letzten LBS Nachwuchscup in Backnang, waren 8 athleten am start.

Los ging es für die Brettener Triathleten mit dem Rennen der Jugend B (1999/2000), in dem Jasmin Kanjuh nach einer couragierten Vorstellung einen guten 4. Platz erkämpfte.

Bei den Schüler A über 100m schwimmen, 6km Rad und 1,4km lauf, ging Maurice Kiock, Mario Kanjuh, Milena Stippinger, Sophia Weiler and den start. Sophia gewann das Rennen souverän mit großem Vorsprung. Milena hat einen super Schwimmstart war aber nicht so glücklich in der wechselzone. Kurz gestürtz aber schnell wieder aufrecht, nichts passiert ausser ein paar plätze verloren und mit einen mittelfeld position raus auf der radstrecke. Super aufgehollt beim Rad, einen schnellen wechsel und als zweite nach Sophia auf der laufstrecke. Mit einem grossen verfolgegruppe hat Milena was zu tun. 600m vor den ziel hat sie den 2. platz verloren aber kämpft wieder und mit einen super letzten 200m sprint hat den 2.platz gewonnen. Auch bei den Jungs lief es sehr gut. In einem schnellen Rennen erkämpfte sich Mario einen ausgezeichneten 4. Platz. Bei Maurice , nach einer ansprechenden Leistung auf der 50 Meter Bahn im Schwimmbecken ging es auf das Rennrad, der vermeidlich schwachen Disziplin, hier zeigt sich jedoch das Trainingslager als erfolgreich, Maurice konnte die annähernd Fühlung an die Athleten vor sich halten, was sich als Vorteil beim anschließenden Lauf zeigte, hier überholte er in seinem gewohnt lockeren Laufstil ein um den anderen Mitstreiter, was ihm einen hervorragenden neunten Platz im 33 Athleten starken Feld einbrachte.

Bei den Schüler B ging Fabrice Kiock und Philipp Hanich an den start. Fabrice, da dies sein erster richtiger Triathlon war, ging er entsprechend nervös an den Start. Trainer Steve Graham nahm sich vor dem Schwimmen nochmal extra viel Zeit um Fabrice richtig auf das Rennen einzustellen. Das Schwimmen klappe hervorragend, so dass er als erster auf seiner Bahn aus dem Wasser kam, bei der „vierten“ Disziplin, dem Wechsel, zeigte sich, dass hier noch wenig Erfahrung bei Fabrice vorhanden ist. Auf dem Rennrad spielte er jedoch wieder seine Stärke aus und überholte einige Athleten die vor ihm aus der Wechselzone gingen.

From Iron Kids Heidelberg

Den abschließenden Lauf überstand er mit einer großen Willensleistung, somit landete er auf einem sehr guten 11. Platz in den 27 Teilnehmern  großen Feld.

From Iron Kids Heidelberg

Bei den Schülern C (2005/2006) war Sophia Hannich am Start. Sie erreichte nach 50 m Schwimmen, 2 km Rad und 400 m Laufen glücklich das Ziel und belegte einen tollen 7. Platz.

Zum Seitenanfang

Saisonabschluss Wettkampf Kornwestheim

Da unsere Triathlon Wettkampf saison zum ende kommt haben wir unsere jähliche Saisonabschluss Wettkampf in Kornwestheim.

Etwas kurzfristig nach den Sommerpause und am anfang des Trainingsbeginn für der neuer saison haben sich über 20 angemeldet. Erste start voraussichtlich um 10:00 uhr, die startliste ist noch nicht veröffentlicht. Info auf http://www.szk-triathlon.de/

Trainingzeiten diese woche schon per email gesendet!

Zum Seitenanfang

3. Platz beim Triathlon Konstanz

Mehr bilder hier -Konstanz Triathlon

Die konsequente Nachwuchsarbeit beim TV Bretten trägt weitere Früchte. Bei dem am Wochenende in Konstanz am Bodensee durchgeführten Triathlon konnte die Brettener Jugendstaffel gegen ausschließlich Erwachsene  Konkurrenz
den 3.Platz erobern.
Überglücklich sind die Sportler und Verantwortlichen der Brettener Talentschmiede, da die Zeiten der Jungathleten
über die Saison 2014 ständig gesteigert wurden.

Über die Distanzen von 600m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen gingen Tim Odenwald (18 Jahre),Maximilian Walter (15 Jahre)und Max Britting (15 Jahre)bei strömendem Regen und nur 14Grad an den Start. Die drei Sportler absolvieren fast alle Trainingseinheiten zusammen und harmonieren mit ihren jeweiligen Stärken  exzellent als Staffel.
Dies zahlte sich im Wettkampf dann auch aus. Mit einer exzellenten Schwimmzeit von 8:59 min ging Tim das Rennen extrem schnell an und kam  als 2. aus dem Wasser.Auch beim Sprint von 650m , bis zur Wechselzone gab er keinen Meter ab.Der Wechsel aufs Rad klappte wie immer hervorragend und Maximilian ging als 2. auf die Strecke.Bei weiter zunehmendem Regen und starkem Seitenwind teilte Maximilian sich seine Kräfte perfekt ein.Während Er auf den ersten 15 km auf einige seiner Verfolger leicht verlor .Konnte er gegen Ende der Radstrecke das hohe Tempo nochmals steigern und Platz 2 halten.Danach kam Max der mit einem beherzten Lauf gegen extrem starke Gegner  trotz Mobilisierung seiner letzten Reserven letztlich einen Platz abgeben musste .

Im Ziel hieß es dann Platz 3 mit einer Gesamtzeit von 1:08

Stolz zeigte sich Trainer Steven Graham über die Leistungen seiner Sportler: "Insgeheim habe ich schon gehofft, dass unsere Staffel vielleicht aufs Treppchen kommt"."Nicht vergessen dürfen wir die vielen Helfer wie beispielsweise Armin Schulz für die Organisation , sowie Drazen Kanjuh, Uwe Schmidt und Peter Odenwald die uns im Training neben Cheftrainer Steve Graham unterstützen" sagt Maximilian. " Sie machen solche Leistungen erst möglich"

Jetzt heißt es schnell wieder erholen, da an den nächsten 4 Wochenenden  bereits wieder 5 Wettbewerbe auf dem Programm stehen.

 

Zum Seitenanfang

Super Erfolg beim 2.Süwag Energie-Cup

Mehr Bilder - 2. Süwag Lauf Freiberg
Am Freitag , 18.7. fand der zweite Lauf des  Süwag Energie Cups statt. Bei heißen Temperaturen um 35 Grad konnten die jungen Triathleten vom TV Bretten sehr gute Platzierungen erreichen.
Schülerlauf 2 km ( es nahmen in diesem Lauf über 500 Kinder Teil):
Mario Kanjuh.     7:19, 1. der Altersklasse U14 und 2. Im Gesamtlauf 
Maurice Kiock.    8:08  12. Im Gesamtlauf
Philipp Hannich.  8:16. 17. Im Gesamtlauf
Milena Stippinger.  8:31 1. der  Altersklasse U 14
Bei den 5 km waren Jasmin Kanjuh und Maximilian Walter am Start. 
Maximilian kam nach 21:18 min als 23. Ins Ziel, von über 200 Startern.
Jasmin war nach 25:07 min als erste der Altersklasse U 16 im Ziel.
Herzlichen Glückwunsch an alle Starter bei diesen Temperaturen und der anspruchsvollen Strecke.
Zum Seitenanfang

Infostand auf dem Sommerfest

Anlässlich des City Cup’s am 19.07.2014 veranstaltet die Jugendabteilung des TV Bretten Triathlon einen Infotag. Trainer und Triathleten stehen Interessierten Jugendlichen und ihren Eltern Rede und Antwort zum Thema Jugend Triathlon. In einer Ausstellung wird alles zum Thema Triathlon vorgestellt. Durch die Unterstützung von D-Cycles Forst ist es gelungen als Hauptattraktion das Weltmeisterfahrrad aus Las Vegas von Sebastian Kienle zu bekommen. Wer High-Tech in Perfektion sehen möchte sollte unbedingt am Infostand im TV Stadion vorbeischauen. Selbstverständlich starten alle Triathleten des TV Bretten in ihren jeweiligen Distanzen am City Cup. Die Jugendabteilung des TV Bretten Triathlon würde sich über zahlreiche Besucher freuen.

Zum Seitenanfang

LBS Nachwuchs Cup in Crailsheim

From Picasa Album - LBS Crailsheim 2014

LBS Nachwuchs Cup – Aquathlon Crailsheim am 13.07.2014

3. Platz für Sophia, 4. Platz für Tim, 6. Platz für Philipp und Mario, 3. Platz Mannschaft Schüler A männlich.


Erstmalig wurde im Rahmen des LBS Cups ein Aquathlon durchgeführt, der aus Laufen / Schwimmen / Laufen besteht. Fast alle Nachwuchstriathleten des TV Bretten waren am Start.
Da der Wettkampf in den frühen Morgenstunden startete, ist ein Teil bereits am Samstag Nachmittag an dem idyllischen See in der Nähe von Crailsheim eingetroffen und hat dort gecampt. Der Rest ist am Sonntagfrüh angereist.
Am Samstagnachmittag gab es noch eine kleine Trainingseinheit: nach dem Laufen ging es in den 20 Grad kalten braunen See. Das kostete Überwindung! Anschließend wurde noch ein paar Mal das Reinspringen und Rauslaufen aus dem See geübt.
Das hat hungrig gemacht. Zum Abendessen wollten wir in eine Pizzeria nach Crailsheim. Das war gar nicht so einfach... Die erste hatte um 20 h keinen Pizzateig mehr, die zweite nur noch Platz für 4 Personen, wir waren aber 16. Wir haben schon fast die Hoffnung verloren; halb verhungert hat uns dann die dritte Pizzeria freundlich aufgenommen.
Nach einer Nacht ohne Gewitter und nur mit ein paar Regentropfen ging es am nächsten Morgen um 7 Uhr mit Frühstück und Startunterlagen los. Um 8 Uhr gab es dann noch eine  Streckenbesichtigung für die Athleten, die erst am Morgen angereist sind.
Vor diesem neuen Wettkampftyp wurden die Regeln genau erläutert: Handtücher, Brille, Badekappe und Schuhe mussten komplett in gelbe Plastikboxen gelegt werden, die in mehreren langen Reihen am Seeufer standen.
Um 9:30 h war als erster Philipp bei den Schülern B am Start mit 200 m Laufen, 100 m Schwimmen und 800 m Laufen. Leider haben die Kampfrichter während des Schwimmens die heraushängenden Handtücher, die als Orientierung in dem Meer von gelben Plastikboxen als Orientierung dienen sollten, komplett in die Boxen getan. Dann ging das Suchen nach der richtigen Box los! Nach einer tollen Schwimmleistung hat Philipp das Suchen sehr viel Zeit gekostet, so dass er am Ende auf Platz 6 landete.
Bei den Schülern A ging es um 750 m Laufen, 200 m Schwimmen und 1,5 km Laufen. Bei den Mädchen waren Sophia und Milena am Start. Nach einer super Schwimmleistung kam Sophia als Dritte aus dem Wasser, hat dann ebenfalls Zeit beim Boxensuchen verloren, und landete nach einem guten Lauf mit einem 3. Platz und einer Gesamtzeit von 13:29 min. auf dem Treppchen. Milena blieb nach einem tollen ersten Lauf die Luft beim Sprung in das kalte Wasser weg und musste enttäuscht aufgeben.
Um 10 h ging die starke Jungsmannschaft mit Mario, Maurice, Noah und Damian an den Start. Mit einem eindrucksvollen 200 m Endspurt erreicht Mario mit einer Gesamtzeit von 13:16 min als Sechster das Ziel. Maurice hat beim letzten Hügel noch einmal alles gegeben und landete mit einer Gesamtzeit von 14:04 auf dem 12. Platz. Noah erreichte nach großer Kraftanstrengung über 14:34 min. als 15. das Ziel. Damit erreichten die drei den 3. Platz in der Mannschaftswertung. Damian konnte sich mit dem See nicht richtig anfreunden, hat sich aber dennoch durchgekämpft und erreichte nach 16:13 min das Ziel.
Jasmin, unsere Einzelkämpferin bei der Jugend B, musste 1 km laufen, 400 m schwimmen und zum Schluss nochmals 2 km laufen. Nach einem super Start und einem schnellen Wechsel sprang sie furchtlos in das kalte Wasser und erreichte nach tollen 7:31 min wieder das Ufer. Mit einer Gesamtzeit von 22:22 min. kam sie als 14. glücklich ins Ziel.
Bei der Jugend A und bei den Junioren waren Maximilian und Tim am Start. Nach 2 km Laufen, 2 x 400 m Schwimmen mit einem Landgang stand am Ende noch ein 3 km Lauf auf dem Programm. Tim absolvierte einen super Wettkampf und kam bei den Junioren als 4. ins Ziel. Maximilian, der erst seit einem Jahr dabei ist und noch keinen Wettkampf im See hatte, konnte sich mit diesem auch nicht wirklich anfreunden. Doch er kämpfte nach dem Landgang tapfer weiter und sprang erneut in das kalte Wasser. Beim Laufen hat er noch einige Plätze gutgemacht und landete am Ende auf Rang 18.
Der erste Aquathlon, ein für alle ungewohnter Wettkampf, bei dem auch viele Teilnehmer aufgegeben haben und das DLRG aufgrund des kalten Sees gefordert war, lief für unsere Nachwuchsathleten mit fünf Platzierungen unter den ersten sechs hervorragend. Deshalb gings auf der Heimreise erstmal zu McDonalds ...

Zum Seitenanfang

LBS Nachwuchscup Cup in Schopfheim

Mehr bilder - LBS Schopfheim 2014

LBS Nachwuchscup und Baden-Württembergische Meisterschaften Schüler in Schopfheim

Am Freitagmittag, 27.6. machten sich 13 Athleten und 3 Betreuer auf den weiten Weg nach Schopfheim. 
Nach mehr als 2 Stunden Fahrt, brauchten alle erst mal eine Stärkung in der Pizzeria Toscana, bevor mit den Rennrädern die Radstrecke für den Wettkampf abgefahren wurde. Nach Besichtigung der Wechselzone und der Laufstrecke ging es nach Lörrach in die Jugendherberge. Bei einem Fußballspiel konnten sich alle austoben, um nach einer kurzen Nacht zum Wettkampf zu fahren. 
Hier zeigte sich, dass alle trotz wenig Schlaf gut trainiert hatten. 
Im ersten Wettkampf kam Sophia Hannich nach 25m Schwimmen/1700m Rad/300m Lauf in 8:08 als 4. ins Ziel. 
Bei den Schülern B startete ihr Bruder Philipp Hannich und kam nach 100m Schwimmen/2400m Rad/400m Lauf mit 11:04 als 3. ins Ziel. Super Endspurt auf der Laufstrecke! 
Die Schüler A hatten 200m Schwimmen/5km Rad/1Km Lauf zu absolvieren. Hier kam Mario Kanjuh nach einem schnellen Schlussspurt als 5. in einer Zeit von 19:43, Noah Domes als 17. in 21:50 und Maurice Kiock in 21:41 als 18. und Damian Mayer als 25.in 23:19 an. 
Als Mannschaft wurden sie damit 5. 
Bei den Schülerinnen A kamen Sophia Weiler in 20:31 als 5., Milena Stippinger als 14. in 22:12 und Cora Stefen als 21. in 23:41 ins Ziel. Sie wurden als Mannschaft 3. 
In der Jugend B (400m Schwimmen/9km Rad/2,5 Lauf) war Jasmin Kanjuh unterwegs, sie wurde 13. in einer Zeit von 42:12. 
Zum Schluss waren die Jugend A und Junioren männlich (750m Schwimmen/21km Rad/5km Lauf) an der Reihe. Hier kam Max Britting nach einer guten Radzeit auf Platz 10 in 1:16:17 ins Ziel, Maximilian Walter in 1:20:12 auf Platz 16. 
Bei den Junioren war Tim Odenwald dabei und beendete den Tag als 6. in 1:15:40. 
Nach der Siegerehrung machten wir uns müde auf den Heimweg. 

Zum Seitenanfang

1504 Schwimmen

die Premiere des ersten „ Bretten schwimmt 1504“ ist erfolgreich zu Ende gegangen.
 
Wir haben uns als Abteilung sehr positiv präsentiert. Als Helfer uns Schwimmer, waren wir maßgeblich am Erfolg
der Veranstaltung beteiligt.
Unsere knapp 50 Bahnenzähler haben tapfer ihren Dienst versehen, wenn es auch zu später oder frühen Stunde manchmal etwas einsam im
Hallenbad war.
Auch unsere Schwimmleistungen können sich sehen lassen:
Unser Fun-Cup- Team hat die Gesamtwertung gewonnen. Max Walter und Max Britting haben mit jeweils  fast 16km die Einzelwertung der männlichen Jugend souverän
mit großem Abstand gewonnen.
Auch unser Langstreckenteam hat tapfer gekämpft, und die angestrebten 10 km pro Starter deutlich übertroffen. Zum Schluss hat uns noch der Ehrgeiz gepackt, aber den zweiten Platz konnten wir nicht ganz erreichenJ, nächstes Jahr bestimmt!
Marcus Weiss hat wirklich einen rausgehauen, und  die internen Team- und Abteilungswertung mit 20,6km für sich entschieden.
Aber auch alle anderen Schwimmleistungen waren wirklich bemerkenswert.
Wir haben mehrere Athleten, die mehr als 10km geschwommen sind, die entsprechenden Medaillen werden noch nachgereicht.
Die längste Einzelstrecke am Stück absolvierte unser Jugendtrainer Steve: er schwamm 8500m ohne Pause! Respekt!
Und auch die Jüngsten haben gezeigt, dass sie nicht nur schnell, sondern auch weit schwimmen können.
Alle haben ihr Bestes gezeigt und auch ihren Spaß gehabt.
 
Die ersten Ergebnisse gibt es hier: Results
 
Abschließend möchte ich mich auf diesem Wege nochmals bei allen Beteiligten für Euer Engagement bedanken.
Das war wirklich super, und wir konnten unseren Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung beitragen.
Selbstverständlich sind wir bei einer Neuauflage im nächsten Jahr wieder mit von der Partie.

Zum Seitenanfang

City Triathlon Heilbronn

Am 21./22. Juni fand wieder der City-Triathlon in Heilbronn statt. Am Samstag nahmen insgesamt 11 Nachwuchssportler vom TV Bretten am Youngstars Triathlon teil. 

Bei guten äußeren Bedingungen mussten unterschiedliche Strecken bewältigt werden, als Fahrrad waren nur Trekking- oder Mountainbikes zugelassen. 
Bei den Schülern D männlich war Bryton Mayer dabei. Er legte seine Strecke 
(25m Schwimmen, 1100m Rad, 400m Laufen) in einer Zeit von 6:11 min zurück und kam als 2. ins Ziel. 
Über die gleiche Distanz ging Sophia Hannich in ihrem ersten Triathlon auf die Strecke. Bei den Schülerinnen C weiblich wurde sie in einer Zeit von 5:26 min 7. 
Die Schüler B männlich hatten 50m Schwimmen, 3000m Rad und 1500m Laufen zu absolvieren. Auch hier waren wir mit Philipp Hannich, Platz 8 in 14:53, Yacoob Mohoboob in 17:03 auf Platz 19 und Rafael Ebener in 18:26 auf Platz 27 vertreten. 

Bei den Schülern A weiblich (100m Schwimmen, 4500m Rad, 1500m Laufen) kam Sophia Weiler nach einem tollen Kampf auf der Rad- und Laufstrecke auf Platz 2 in einer Zeit von 17:04 min. ins Ziel. 
Bei den Schülern A männlich kam Mario Kanjuh, ebenfalls nach einem Schluss-Sprint auf Platz 2 in 16:32, Maurice Kiock in 18:08 auf Platz 7, Noah Domes in 18:14 auf Platz 8 und Nils Schneider in 21:16 auf Platz 16. 
Beim letzten Start der Jugend B war Jasmin Kanjuh dabei. Sie kam nach 200m Schwimmen, 6000m Rad und 1500m Laufen auf Platz 3 ins Ziel. 
Die Freude über die Podestplätze war bei allen groß, denn die Pokalübergabe bei der Siegerehrung übernahmen Sebastian Kienle und Svenja Bazlen. 

Am Sonntag ging es bei den Erwachsenen weiter. Bei der Mitteldistanz 
(2km Schwimmen, 70km Rad, 15km Laufen) war Daniel Wittmann am Start. In guter Position wurde er leider von einem Kampfrichter bei km 25 auf dem Rad aus dem Rennen gezogen, und dies nur wegen einem kleinem Papierschnitzel. 
Auf der olympischen Distanz (1,5km Schwimmen, 40km Rad, 10km Laufen) war Drazen Kanjuh dabei. Er hatte einen super Tag und kam in einer Zeit von 2:43:52 als 27. ins Ziel, von über 300 Startern. 
Beim letzten Rennen (500m Schwimmen, 20km Rad, 5km Laufen) kam Timm Engel in 1:16:04 auf Platz 12 von über 250 Startern. 
Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten.

Zum Seitenanfang

Helpers - Challenge Kraichgau

From Challenge Kraichgau Helpers
Zum Seitenanfang

Trainingstag mit Olympiateilnehmer

From Visite von Carsten Bresser

Carsten Bresser, zweimaliger Olympiateilnehmer im Mountainbike und Geschäftsführer der Firma D-Cycles in Forst, nahm sich die Zeit und sichtete am Trainingsdienstag unsere Triathlon-Jugend. Bei einer gemeinsamen Ausfahrt wurden Fahrstil und Sitzposition genau analysiert. Anschließend passte er bei jedem Jugendlichen einzeln die Lenker und Sitzgeometrie an. Auch wertvolle Tipps und Tricks erhielten unsere Jung-Triathleten zum Thema Radrennsport. 

Die Triathlon-Jugend des TV Bretten sagt Dankeschön an Carsten Bresser und die Firma D-Cycles Forst für einen rundum gelungenen Trainings- und Techniktag.

Zum Seitenanfang

Indoorcycling

Mehr Bilder -IndoorCycling

Fitness-Studio Lehrer unterstützt uns beim Wintertraining

Die Jugendlichen der Triathlonabteilung des TV Bretten absolvieren über die Wintersaison das Radtraining beim Fitness Studio Lehrer. Insgesamt zehnmal ist der Indoorcyclingraum im Fitnessstudio fest in der Hand der jungen Triathleten, Trainer Markus Kiock findet immer den richtigen Mix aus Belastung und Spaß. Auf der Videoleinwand werden mit dem Trainingssystem der Firma Tomahawk Landschaften aus aller Herren Länder gezeigt, im Zusammenspiel mit der fetzigen Musik vergeht die Stunde auf dem Rad wie im Flug, ob in den Alpen oder in den Rocky Mountains, so lässt sich in der Wintersaison das Radtraining auch bei schlechter Witterung abspulen, ohne langweilige Einheiten auf der Rolle oder Trainingsfahrten bei Regen und Schnee. Besonderer Dank geht an das Fitness Studio Lehrer, durch diese Unterstützung ist es und möglich, die ersten Radkilometer unabhängig der Wetterbedingungen zu sammeln, und uns so optimal auf die kommende Saison vorzubereiten.

Zum Seitenanfang

Bretten Nachwuchs bei SSC Karlsruhe Aktionstag

From Aktionstag SSC Karlsruhe

The Triathlon Nachwuchs took part in the BWTV/SSC Karlsruhe Aktionstag to support and encourage new athletes to Triathlon.

Link to BWTV report : Rund 30 Kinder mit Spaß und Begeisterung dabei

Zum Seitenanfang