Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampf > Gerätturnen männlich > Archiv

Archiv


Nachwuchsturner sichern sich den ersten Platz

Am Samstag fanden in Bretten die Turnerjugend Bestenkämpfe statt. Der TV Bretten startete mit insgesamt drei Mannschaften in der Gau- und Bezirksklasse. Besonders stark präsentierte sich die Mannschaft in der Gauklasse der Altersgruppe 8/9. Sebastian Merkle, Dean Andriz, Tobias Kuhn und Malte Steinhilper zeigten souverän ihre Übungen und konnten sich mit insgesamt 142,70 Punkten den ersten Platz erturnen. Besonders an Sprung, Barren und Reck machte sich das Training bezahlt. Hier konnten von allen Mannschaften in dieser Altersklasse die höchsten Wertungen erzielt werden. In der Bezirksklasse der Altersgruppe 10/11 gingen zwei Mannschaften des TV Bretten an den Start. Mit 238,70 Punkten erturnten sich Felix Hagino, Luis Weiler, Paul Staudacher und Elia Garcia den 5. Rang. Die zweite Mannschaft des TV Bretten erreichte mit Kevin Weiß, Friedrich Häusermann, Max Emmrich und Niklas Erb und 224,10 erturnten Punkten den 7. Rang.

Mit etwas weniger Erfolg musste die Ligamannschaft der Turner des TV Bretten am Sonntag die Heimreise von ihrem Auswärtswettkampf gegen die TG Kraichgau antreten. Obwohl es an vielen Geräten ausgeglichen war, so hatte man an den Geräten Pauschenpferd und Reck gegenüber der Konkurrenz das Nachsehen. Verletzungsbedingt waren Marcell Polan und Max Müller erneut nicht voll einsatzfähig und mussten auf die Leistungen ihrer Mannschaftskameraden vertrauen. Erneut überzeugend präsentierte sich Marius Beisel. Er erturnte insgesamt 68,05 Punkte und sichert sich somit den ersten Platz in der Einzelwertung. Aktuell platziert sich der TV Bretten in der Tabelle auf dem 5. Rang.

Der nächste Wettkampf findet am Sonntag, 06.03.2016 im Hallensportzentrum im Grüner in Bretten statt. Wettkampfgegner ist der TB Gaggenau. Wettkampfbeginn ist um 14.00 Uhr, Eintritt frei.


Murphy's Gesetz lässt grüßen

Am 14.02.2016 begann für die Turner des TV Bretten die diesjährige Ligarunde. Gegner im ersten Wettkampf war der TV Obergrombach. Etwa 170 Zuschauer fanden den Weg in die kleine Halle nach Obergrombach.

Doch wie schon in der letztjährigen Saison war es den Brettenern vergönnt in Vollbesetzung an die Geräte zu gehen. Max Müller verletzte sich am vergangenen Donnerstag beim Training am Außenband und fällt somit zunächst aus. Noch nicht genug, so musste nach dem Pauschenpferd auch auf Steffen Kreppein verzichtet werden, da dieser sich bei seiner Übung ebenfalls verletzte. Somit konnten der TV Bretten nur noch mit 5 Turnern an die Geräte gehen. Das bedeutete für Malte Riedel seinen ersten 6-Kampf bei einem Ligawettkampf. Die dünne Besetzung schlug sich dann auch im Endergebnis nieder. Mit 234,60 erturnten Punkten zeigten die Brettener dennoch eine gute Leistung, wenngleich man gegenübern den Turnern des TVO das Nachsehen hatte.

Marius Beisel sicherte sich mit 61,35 Punkten den zweiten Platz in der Einzelwertung.

Am kommenden Sonntag, 21.02.2016 findet der nächste Wettkampf statt. Zuhause geht es gegen den langjährigen Gegner TG Söllingen. Wettkampfbeginn ist um 14:00 Uhr im Hallensportzentrum in Bretten (Eintritt frei).


Turner beenden Ligarunde

Am Samstag, 28.03.2015, fand der Ligaendkampf der diesjährigen Ligarunde in Offenburg statt. Auch hier mussten die Brettener verletzungsgeschwächt an die Geräte gehen. Tobias Wendling musste aufgrund seiner Knieverletzung die gesamte Runde pausieren. Der Wettkampf verlief für die Turner aus Bretten durchwachsen. Die Wertungen am Endkampf sind bekanntlich etwas strenger und somit fielen die Punktzahlen an den Geräten etwas niedriger als in der Vorrunde aus. Deutlich unter den Erwartungen blieben die Punktzahlen am Boden. Max Müller zeigt am Pauschenpferd zum ersten Mal an einem Wettkampf seine volle Pauschenpferdübung, welche mit einer für den Endkampf guten Wertung belohnt wurde. Von der Konkurrenz abheben konnte sich Brettener Marius Beisel. Er erturnte 64,80 Punkte und sichert sich somit den zweiten Platz in der Einzelwertung, knapp hinter Sebastian Kunz von der TG Söllingen.

 

Für die Turner des TV Bretten geht eine anstrengende Runde zu Ende. Verletzungen, Krankheit und Personalmangel machten die diesjährige Runde zur Gedultsprobe. Der Klassenerhalt ist dennoch gesichert und somit blicken die Turner auf die Vorbereitung für die Ligarunde 2016. Die Ziele sind anvisiert und das Training geht direkt weiter.


Niederlage im letzten Vorrundenwettkampf

Im letzten Wettkampf der Vorrunde konnten die Turner des TV Bretten ihren ersten Heimwettkampf bestreiten. Zu Gast war der langjährige Gegner TSV Grötzingen II im Hallensportzentrum im Grüner.

Nach einem ausgeglichenen Duell am Boden konnten die Turner aus Grötzingen einen Vorsprung erturnen. An den Ringen zeigten die Brettener saubere Übungen und konnten somit das Gerät für sich entscheiden. Marius Beisel erhielt mit 12,25 Punkten die Tageshöchstwertung an den Ringen. Auch die Schwierigkeit seiner Übung lag mit 3,2 Punkten einen Punkt über der höchsten Schwierigkeit der Grötzinger. Nach der Pause überzeugten die Turner des TV Bretten am Barren. Auch hier zeigten Marius Beisel und Marcell Polan Übungen mit Schwierigkeiten über denen der Turner der TSV. Am letzten Gerät dem Reck zeigte sich erneut die diesjährige dünne Besetzung. Mit 26,45 erturnten Punkten fiel der Abstand zu den Turnern aus Grötzingen jedoch vergleichsweise gering aus. In der Einzelwertung turnt sich Marius Beisel mit 66,45 Punkten erneut auf die vorderen Ränge.

Am Samstag, 28.03.2015 findet das Ligafinale in der Sägeteichhalle in Offenburg statt. Wettkampfbeginn der Landesliga ist um 13:30 Uhr.


TV Bretten unterliegt dem Aufsteiger

Am fünften Wettkampfwochenende  ging es für die Turner des TV Bretten am Sonntag zum Aufsteiger aus Neckarau. Erneut verletzungsgeschwächt starteten die Turner aus Bretten zu sechst an den Geräten. Trotz der unterschiedlichen Tabellenplatzierungen blieb es über die ersten fünf Geräte ausgeglichen. Zur Pause lagen die Brettener mit nur knapp 7,5 Punkten zurück. Anschließend konnten die Turner aus Neckarau ihren Vorsprung am Sprung weiter ausbauen. Deutlich knapper ging es am Barren aus. Mit nur 0,15 Punkten Rückstand musst die Turner aus Bretten das Gerät abgeben. Am letzten Gerät dem Reck zeigte sich dann wieder die dünne Besetzung der Brettener. Auch hier konnten die Turner aus Neckarau die höhere Punktzahl erturnen. Mit einem Endstand von 267,30 zu 239,75 Punkten ging der Sieg nach Neckarau. In der Einzelwertung erturnte Marius Beisel 68,55 Punkte und verpasst somit knapp den ersten Platz. Die knappen Geräteergebnisse und die sauberen Übungen verdeutlichen das mögliche Potenzial der Turner aus Bretten. Am Samstag, 21.03.2015 geht es Zuhause beim letzten Vorrundenwettkampf gegen die Turner aus Grötzingen. Wettkampfbeginn ist um 17.00 Uhr im Hallensportzentrum im Grüner.


Von Verletzungen geplagt

Am Samstag ging es zum zweiten Wettkampf der diesjährigen Ligarunde zur TG Kraichgau. Schon morgens vor der Abfahrt die erste Krankmeldung. Marcell Polan musste an diesem Samstag wegen Krankheit passen. Beim Einturnen erhielt Tobias Wendling von Trainer Volker Block ein Turnverbot. Tobias hatte sich am Tag zuvor im Training beim Abgang am Barren am Knie verletzt und konnte somit sein Team nicht an den Geräten unterstützen. Somit traten die Brettener zu fünft an die Geräte. Sven Tränkle, Marius Beisel, Steffen Kreppein, Max Müller und Fabian Hofer taten ihr Bestes an den sechs Geräten. Doch schon nach zwei Geräten zeigten sich die Auswirkungen der dünnen Besetzung. Dennoch ließen sich die Turner des TV Bretten nicht beirren und zeigten ihre sicheren Übungen. Am Ende ging der Sieg an die TG Kraichgau.

Der TV Bretten ist in dieser Saison vom Verletzungspech geplagt. Bei keinem der beiden Wettkämpfe konnte in Vollbesetzung aufgelaufen werden. Der nächste Wettkampf findet am Sonntag, 15.03.2015 um 12.00 Uhr statt. Der TV Bretten ist zu Gast beim Aufsteiger aus der Bezirksliga (Neckarau, Almenhofschule).



Änderungen bei den Ligaterminen

Bei den Begegnungen der diesjährigen Ligarunde haben sich die Termine geändert. Genaueres dazu gibt es unter "Ligamannschaft".

Den aktuellen Ligaflyer gibt es hier.



Erster Platz beim Gauentscheid

Ligamannschaft startet in Landesligasaison 2015

Bretten/Söllingen. Am vergangenen Samstag fanden in Bretten die Turnerjugend Bestenkämpfe des Karlsruher Turngau statt. In der Gauklasse M8/9 traten die jüngsten Turner des TV Bretten an. Mit 148,60 Punkten konnten Max Emrich, Paul Stauducher, Felix Hagino, Dean Adric und Elija Garcia den ersten Platz erturnen. Mit viel Spaß und guter Leistung konnten  die Nachwuchsturner den ersten Wettkampf ihrer noch jungen Turnerkarriere erfolgreich beenden.

Die Ligamannschaft des TV Bretten startete am Sonntag in die Landesligasaison 2015. Im ersten Wettkampf ging es gegen die Mannschaft der TG Söllingen. Grippegeschwächt ging der TV Bretten mit sechs Turnern an den Start. Die ersten beiden Geräte Boden und Pauschenpferd mussten die Brettener der Mannschaft aus Söllingen überlassen. Trotz der Höchstwertung am Boden durch Marius Beisel gingen die Gerätepunkte nach Söllingen. Mit einem sehr knappen Rückstand ging es an das dritte Geräte, die Ringe. Auch hier konnten die Turner des TV Bretten mit sauberen Übungen überzeugen und somit das erste Gerät für sich entscheiden. Auch hier erreichte man mit Marius Beisel und Fabian Hofer die Tageshöchstwertungen an den Ringen. Nach der Pause zeigte der TV Bretten saubere Übungen am Sprung und konnte auch diesen für sich entscheiden. Nach einem weiteren Gerätesieg am Barren konnte der Abstand zu den Turnern aus Söllingen weiter verkürzt werden. Auch hier erreichte Marius Beisel mit 12,90 Punkten die Höchstwertung am Barren. Spätestens nach dem fünften Geräte wurde der TG Söllingen bewusst, dass dieser Wettkampf nur mit viel Mühe gewonnen werden konnte. Am letzten Gerät dem Reck entschied sich der Wettkampf. Krankheitsbedingt konnten die Turner aus Bretten nicht vollbesetzt an das Gerät gehen. Somit gingen die letzten Gerätepunkte für das Reck nach Söllingen. Mit einem Endstand von 252,45 zu 237,80 Punkten für die TG Söllingen verlor der TV Bretten seinen ersten Wettkampf in der neuen Saison. Mit drei gewonnenen Geräten und sehr sauberen Übungen war der Wettkampf dennoch knapper als es der Endstand vermuten lässt. In der Einzelwertung konnte Marius Beisel mit 68,75 Punkten den ersten Platz belegen. Für den TV Bretten gingen Sven Tränkle, Steffen Kreppein, Marcell Polan, Marius Beisel, Fabian Hofer und Max Müller an die Geräte. Max Müller feierte an diesem Wettkampf sein Ligadedebüt und konnte mit zwei geturnten Geräten überzeugen. Der nächste Wettkampf findet am Samstag, 07.03.2015 um 15.00 Uhr in Philippsburg statt. Genauere Informationen gibt es auf der Internetseite des TV Bretten.



Brettener Turner dominieren Mixed-Pokal-Turnen des TG Kraichgau

Am vergagenen Sonntag (16.11.2014) fand in Graben-Neudorf das Mixed-Pokal-Turnen des Kraichturngau Bruchsal statt. Hierbei handelt es sich um einen Wettkampf aus drei olympischen Sportarten - Turnen weiblich, Turnen männlich und rhythmische Sportgymnastik - bei dem acht Teams à drei Personen starten. In jeder Disziplin muss die Teilnehmerin/der Teilnehmer drei Übungen absolvieren. Gewonnen hat das Team, welches am Ende zusammen die meisten Punkte erzielt hat. Gebildet werden die Teams durch eine Auslosung zu Beginn des Wettkampfs.

Als Gast im Kraichturngau Bruchsal wurden Marcell Polan und Alexander Hofer vom TV Bretten (Turngau Karlsruhe) eingeladen. Wie schon im Jahr zuvor nahmen die Beiden die Einladung dankend an und gingen an die Geräte. Marcell Polan entschied sich für die Geräte Boden, Sprung und Barren. Alexander Hofer ging an den Boden, den Sprung und das Reck. Nach einem interessanten Wettkampf mit tollen Übungen aus allen drei Bereichen erreichten beide Turner mit ihren Teams einen Treppchenplatz. Beide Teams waren bis zur letzten Übung aus dem Bereich Rhythmische Sportgymnastik nur 0,5 Punkte auseinander, womit sich der Wettkampf mit der jeweils letzten Übung entschied.

Im letzten Moment konnte das Team von Alexander vorbeiziehen und sich somit den ersten Platz auf dem Treppchen sichern, dicht gefolgt vom Team mit Marcell.

 



Brettener Kunstturner dominieren Endkampf

Erster Platz beim Ligafinale der Landesliga in Herbolzheim.

Herbolzheim/Bretten. Am Sonntag, 12.04.2014 fand der Ligaendkampf der Landesliga 2014 des Badischen Turnerbundes in Herbolzheim statt. Nach einer durchwachsenen Vorrunde aufgrund von Verletzungen, Krankheiten und beruflichen Ausfällen belegten die Turner des TV Bretten am Ende der Vorrunde lediglich den fünften Tabellenplatz. Beim Endkampf konnten die Brettener zum ersten Mal mit Vollbesetzung an die Geräte gehen. Für die Kunstturner aus Bretten ging es zunächst am Barren los. Schon hier zeigten die Brettener ihr Potenzial und überzeugten mit sauberen Übungen. Auch am Reck ließen sich die Melanchthonstädtler vom momentanen Tabellenplatz nicht beeindrucken und zeigten ihr Können. Die restlichen Geräte verliefen ebenfalls reibungslos, vor allem das so oft verhängnisvolle Pauschenpferd konnte sauber und ohne Stürze beendet werden. Insgesamt konnten die Turner des TV Bretten gleich vier Mal die Höchstwertung an den Geräten erturnen. Silas Hittler erhielt mit 13,30 Punkten am Boden die Tageshöchstwertung der Landesliga, ebenso Marius Beisel an den Ringen mit 10,90 Punkten. Alexander Hofer sicherte sich am Sprung (12,10 Punkte) und am Reck (12,00) jeweils die Bestnote. Nach sechs Geräten konnten sich die Brettener mit insgesamt 263,65 Punkten den ersten Platz sichern, vor der nach der Vorrunde erstplatzierten SG Kirchheim II. Mit einem deutlichen Abstand von knapp sieben Punkten auf Rang drei zeigten die Turner des TV Bretten zu welcher Leistung sie unter Vollbesetzung im Stande sind. Ein weiteres Ausrufezeichen konnte Alexander Hofer setzen. Er erturnte insgesamt 69,85 Punkte und setzte sich in der Einzelwertung somit auf den ersten Platz. Doch nicht nur in der Landesliga, auch in der Gesamtwertung von Oberliga, Verbandsliga, Landesliga und Bezirksliga blieb Alexander Hofer vom TV Bretten auf Platz 1. Trotz eines Sturzes am Boden konnte er sich deutlich von der Konkurrenz abheben.

In der Gesamtwertung von Vorrunde und Endkampf belegten die Brettener nach einem mehr als erfolgreichen Endkampf den vierten Tabellenplatz und konnten sich somit gegen die Turner aus Söllingen und Mannheim durchsetzen. Auch die Trainer und Kampfrichter zeigten sich mit der dargebotenen Leistung mehr als zufrieden. Trainer Volker Block war sich mit den Kampfrichtern Herbert Wollinger und Wolfgang Träger einig, dass im nächsten Jahr die Vorrunde deutlich besser laufen wird. Für den TV Bretten turnten in dieser Saison Malte Riedel, Silas Hittler, Sven Tränkle, Alexander Hofer, Marius Beisel, Tim Hirschmann, Steffen Kreppein, Marcel Polan, Tobias Wendling und Fabian Hofer. Silas Hittler wird in der kommenden Saison wieder zu seinem Heimatverein, der KTV Straubenhardt, zurückkehren. Seine gezeigten Übungen trugen ein großes Stück zum diesjährigen Klassenerhalt bei. Der TV Bretten bedankt sich recht herzlich bei ihm für seine tatkräftige Unterstützung.

Zum Seitenanfang