Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampf > Gerätturnen männlich > Aktuelles

Aktuelles

Knappe Sache im letzten Vorrundenwettkampf

Am vergangenen Sonntag ging es für die Turner des TV Bretten im letzten Vorrundenwettkampf gegen den direkten Tabellennachbarn des TSV Grötzingen II. Beide Mannschaften mussten in diesem Wettkampf punkten, um am kommenden Wochenende im Ligaendkampf eine bessere Ausgangslage zu erturnen.

Schon am ersten Gerät, dem Boden, zeigten beide Mannschaften, dass es hier um alles ging. Mit knappen 0,7 Punkten Vorsprung konnten die Turner aus Grötzingen das Gerät für sich entscheiden. Am Pauschenpferd konnte der TV Bretten dann trotz einiger kleiner Patzer das Gerät für sich entscheiden. Auch an den Ringen konnten die Brettener Turner überzeugen – mit 11,30 Punkten sicherte sich Marius Beisel vom TV Bretten die Tageshöchstwertung an diesem Gerät. Nach der Pause ging es an den Sprung. Obwohl hier die Turner aus Grötzingen die schwierigeren Sprünge zeigten, machte sich die saubere Ausführung der Turner aus Bretten bezahlt. Mit einem halben Punkt Vorsprung ging auch dieses Gerät nach Bretten. Am Barren wurde es dann erneut sehr knapp. Doch auch hier zeigten die Brettener sehr saubere Übungen und gewinnen das Gerät für sich. Erneut überzeugt Marius Beisel und erturnt mit 12,55 Punkten die Höchstwertung an diesem Gerät. Mit drei Punkten Vorsprung für den TV Bretten ging es an das letzte Gerät, das Reck. Wie so oft musste der Wettkampf an diesem Gerät entschieden werden, was in jüngster Vergangenheit die Achillesferse der Turner aus Bretten darstellte. Der TV Bretten zeigte dennoch sehr souverän sein Können und konnte auch an diesem Gerät erneut den TSV Grötzingen II schlagen. Mit einem Endstand von 255,05 Punkten zu 251,80 Punkten gewinnt der TV 1846 Bretten seinen ersten Heimwettkampf der diesjährigen Landesligarunde. Trotz der eingesetzten Joker von Grötzingen konnten die Turner des TV Bretten überzeugen. Für den TV Bretten turnten Max Müller, Adnan Huseinovic, Adam Müller, Sven Tränkle, Marius Beisel, Marcell Polan, Steffen Kreppein, Malte Riedel und Fabian Hofer. Am kommenden Samstag, 08.03.2017 findet der Ligaendkampf in Grötzingen statt.

Guter Saisonstart gegen den TV Obergrombach

Im ersten Wettkampf der Ligarunde 2017 ging es zuhause gegen den TV Obergrombach. Aufgrund des letztjährigen Ergebnisses gingen die Turner aus Obergrombach als Favorit in den Wettkampf. Mit dieser Favoritenrolle geprägt standen die Turner des TVO direkt unter Zugzwang. Schon am Boden zeigten sich beide Mannschaften relativ ausgeglichen. Mit einem knappen Punkt Vorsprung konnten die Gäste das erste Gerät für sich entscheiden. Weiter ging es am Pauschenpferd. Etwas zu selbstsicher in den Wettkampf gestartet, wurden die Obergrombacher am Pauschenpferd eines Besseren belehrt. Mit guten fünf Punkten Vorsprung erturnten sich die Brettener ihre ersten Gerätepunkte am Pauschenpferd. Insbesondere Sven Tränkle zeigte mit 11,40 Punkten die beste Übung am Pauschenpferd. Auch an den Ringen konnten der TV Bretten die Gäste übertrumpfen. Mit knapp 2 Punkten Vorsprung holten sich die Brettener das nächste Gerät. Mit Marius Beisel und seiner 11,65 Punkte-Übung zeigte die Mannschaft des TV Bretten erneut die Bestnote an diesem Gerät. Nach der Pause ging es dann am Sprung weiter. Aufgrund der höheren Schwierigkeiten der Sprünge hatten hier die Gäste die Nase leicht vorne, obwohl die Übungen der Brettener sauberer ausgeführt wurden. Am vorletzten Gerät dem Barren wurde es besonders eng. Erneut konnte sich hier Sven Tränkle die Höchstwertung sichern. Mit 12,40 Punkten setzt er hier eine Bestnote. Dennoch reichte es am Ende nicht ganz und so ging der Barren mit nur knapp 0,15 Punkten Rückstand an die Gäste aus Obergrombach. Der Wettkampf musste also wie so oft am letzten Gerät, dem Reck, entschieden werden. Man konnte den Obergrombachern die Spannung förmlich ansehen, da sie hier unter Zugzwang standen. Aufgrund der gezeigten Leistungen konnten dann die Gäste das letzte Gerät für sich entscheiden, was einen Endstand von 244,10 Punkten für Bretten zu 251,95 Punkten für Obergrombach bedeutete. Alles in allem zeigten die Turner des TV Bretten einen sehr souveränen und sauberen Wettkampf, was sich auch in der Einzelwertung zeigt. Marius Beisel ernturnt mit 63,15 Punkten den ersten Rang, direkt dahinter folgt Malte Riedel mit 57,85 Punkten auf dem zweiten Rang. Fabian Hofer konnte sich mit 51,00 Punkten den 4. Rang sichern.

Der nächste Wettkampf findet am Samstag, 11.03.2017 um 17:00 Uhr in der Walzbachhalle in Weingarten (Baden) statt.

Zum Seitenanfang