Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Wettkampf > Faustball > News

Guter Einstieg in die Saison

9.12.2018 - Bundesligafrauen des TV Bretten übernehmen Tabellenführung in der 2. Liga West.

Beim Auftaktspieltag in Tiefenthal sprang gegen den TV Langen vom Ergebnis her ein klarer 3:0 Sieg heraus. Die einzelnen Sätze (11:8, 12:10, 11:9) waren allerdings  bis zum Schluss spannend. Die Abwehrleistungen von Saskia Blanc, Inken Beissmann und Isabell Schuler waren solide, die Abstimmung gut und das Zuspiel sehr präzise. Da die Angreiferinnen Christina Grüneberg und Celine Jensen vor allem gegen Ende des Satzes mit kurzen Bällen erfolgreich waren, konnten gegen das kompakt aufspielende hessische Team die ersten beiden Punkte eingefahren werden.

Gegen die Gastgeberinnen kam der Neuzugang vom TV Öschelbronn Selina Stallecker als Stellerin neu ins Team und fügte sich sofort hervorragend ins System ein. Der TVB kam sofort gut ins Spiel und entschied den ersten Satz (11:4) deutlich für sich. Nach Anfangsschwierigkeiten wurde auch der zweite Durchgang knapp, aber verdient mit 11:8 gewonnen. Im dritten Satz hatten die Pfälzerinnen der Überlegenheit der Brettenerinnen nichts mehr entgegen zu setzen. Der klare, souverän herausgespielte 3:0 Erfolg war bedingt durch eine konstante Leistung aller Spielerinnen und auf Grund der mannschaftlichen Geschlossenheit hoch verdient.

Mit 4:0 Punkten und 6:0 Sätzen gelang sofort der Sprung an die Tabellenspitze vor den punktgleichen Frauen aus Käfertal (6:3 Sätze).

Zum Seitenanfang

Mit 2 Siegen weiterhin Verbandsligaspitzenreiter

9.12.2018 - Die Faustballmänner des TV Bretten verteidigen mit zwei Heimsiegen die Tabellenführung.

Im ersten Spiel im Hallensportzentrum begann das TVB Team mit den Angreifern Volker van Dawen und Lorenz Blanc  furios und kam über 5:0 und 8:1 zu einem souveränen Satzgewinn mit 11:3 über die leicht überfordert wirkenden Kippenheimer.  Jens Wahl, Marcel Schwarz und Marcel Gieringer leisteten sich in der Defensive keine Fehler. Die Einwechselungen im zweiten Durchgang (Angriff: Philipp Brüggemann und Mitte Fabian Knapp) zahlten sich zu Beginn nicht aus. Eigenfehler in der Angabe und Abstimmungsprobleme führten zu einem Rückstand, der erst gegen Ende des Satzes ausgeglichen werden konnte. Nach einer Auszeit war das Heimteam auf allen Positionen konzentrierter und gewann den Satz (11:8) und das Spiel mit 2:0.

In der zweiten Begegnung bot der Tabellennachbar TV Weil mehr Widerstand. Bretten kam zwar gut ins Spiel, aber wieder häuften sich die Eigenfehler, die den Gegner aufbauten.  Beim Spielstand von 6:7 nahm Philipp Brüggemann eine Auszeit, die anscheinend dafür sorgte, dass alle konzentrierter auftraten und dafür sorgten, dass der Satz mit 11:8 doch noch gewonnen wurde.

Im zweiten Satz war der TV Weil von Beginn an wieder hoch motiviert und kam insbesondere durch kämpferische Akzente immer wieder zu Punkten. Es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel auf Augenhöhe,  mit  einigen Glanzleistungen im Angriff, wie auch in der Abwehr. Beim 5:7 Spielstand wollte Bretten durch eine taktische Auszeit den Spielrhythmus der Weiler stören. Das Heimpublikum war jetzt auch wach und motivierte zusätzlich. Knapp, aber letztendlich verdient sicherte sich das Team mit 13:11 den 2:0 Sieg.

„Mit 14:2 Punkten haben wir Akzente gesetzt und gehen als verdienter Tabellenführer in die Winterpause,“ kommentiert ein zufriedener Mannschaftsführer Fabian Knapp die erfolgreiche Vorrunde.

Zum Seitenanfang

TV Bretten tritt erstmals mit neuem Frauen 30 Team an

9.12.2018 - Zur Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften bestritt das neuformierte Frauen 30 Team erstmals Rundenspiele in der Verbandsliga Baden.

(GG): Gegen die Gegner ESG Karlsruhe, TV Wünschmichelbach und TV Waibstadt gaben sich die Brettenerinnen keine Blöße und gewannen alle Spiele.

Da die Mannschaft als Ausrichter bereits für die am 13. und 14. April 2019 in Bretten stattfindenden deutschen Meisterschaften qualifiziert ist, nutzt sie die Chance, sich in der Verbandsliga gezielt auf das kommende Event vorzubereiten. Der Kader besteht neben den Brettenerinnen Anke van Dawen-Keller, Katharina Fien und Caroline Schuster aus Kim Schäfer und Christina Grüneberg, die vom TSV Karlsdorf kamen, sowie der ehemaligen Öschelbronnerin Christine Kroehne. Im ersten Spiel hatte man erhebliche Anlaufschwierigkeiten und Abstimmungsprobleme, sodass der erste Satz gegen die Frauen der ESG Frankonia Karlsruhe verloren ging. Ab dem zweiten Durchgang gelang es, sich zu sammeln und miteinander ins Spiel zu finden. Danach gingen alle Sätze und damit auch die weiteren Spiele gegen den TV Wünschmichelbach und den TV Waibstadt souverän an den TVB.

Zum Seitenanfang

TV Bretten übernimmt Tabellenführung

2.12.2018 - Die Faustballer des TV Bretten zeigten am vergangenen Sonntag eine famose Leistung in der Verbandsliga. Ohne einen einzigen Satzverlust gewann das Team gegen den bisherigen Tabellenführer TSV Rintheim, den TV Käfertal 2 und den Gastgeber ESG Karlsruhe und übernahm durch den Dreifacherfolg sogar die Tabellenspitze.

(GG): Für den TV Bretten war es ein souveräner Auftakt in den zweiten Spieltag. Das Team startete mit Volker van Dawen und Philipp Brüggemann im Angriff, Kapitän Fabian Knapp im Zuspiel und Marcel Gieringer und Manuel Schneider in der Abwehr. Der Gegner war der aktuelle Tabellenführer TSV Rintheim. Bretten spielte ruhig auf und die interne Ruhe in der Mannschaft und die daraus resultierende Konzentration waren hierbei der entscheidende Trumpf. Bretten kam erst langsam ins Spiel, dann aber richtig ins Rollen und holte schlussendlich sich klar den Satz mit 11:4. Im zweiten Durchgang setzte Bretten den Lauf fort und konnte durch variantenreiche Schläge der beiden Brettener Angreifer Volker van Dawen und Philipp Brüggemann den zweiten Satz mit 11:7 gewinnen.

Der zweite Gegner des Tages war der TV Käfertal 2. Diesmal startete Timo Schneider in der Abwehr für Manuel Schneider. Bedingt durch fehlerhaftes Stellungsspiel zeigte der TVB anfänglich leichte Schwächen in der Abwehrarbeit. Dank einer spielerischen Stabilisierung im Laufe des Satzes insbesondere durch starke Angaben von Volker van Dawen gelang ein letztlich souveräner 11:7 Satzgewinn. Auch im zweiten Durchgang knüpfte der TVB an seine Leistung an. Käfertal konnte dennoch mit einigen guten Angaben für Unsicherheiten in der Brettener Abwehr sorgen. Die Mannschaft arbeitete sich aber Schritt für Schritt in Richtung Satzgewinn und brachte den zweiten Sieg des Tages mit 11:6 in trockene Tücher.

Gegen die ESG Karlsruhe startete Lorenz Blanc für Philipp Brüggemann im Angriff. Bretten kam gut ins Spiel und ging zügig mit 6:1 in Front. Die Brettener waren nun hoch motiviert und drehten wohl ein bisschen zu sehr auf, wodurch die ESG zurückkam. Bretten nahm eine Auszeit und spielte letztendlich den Satz souverän runter (11:7). Das Team wollte den Spieltag nun ohne Satzverlust bestreiten und holte sich dank einer hoch motivierten Leistung auch den zweiten Durchgang mit 11:7. Der TV Bretten setzte damit ein Ausrufezeichen in der Liga und beendete den Spieltag mit 6:0 Punkten und 6:0 Sätzen.

Zum Seitenanfang

Faustballjugend U 12 steigert sich

1.12.2018 - Mit 2 Siegen die rote Laterne abgegeben

Beim 2. Spieltag in Öschelbronn war der FB Kippenheim die Auftaktbegegnung. Der Brettener Nachwuchs hatte mehr mit der ungewohnt  kleinen und niedrigen Halle zu kämpfen als mit dem Gegner. Eine Flut von unnötigen Eigenfehlern sorgte dafür, dass in beiden Sätzen eine Dreipunkte Führung vergeben wurde und Kippenheim zu einem leichten 2:0 (11:8, 11:8) Erfolg kam. Das zweite Spiel gegen Öschelbronn 2 war kein Massstab. Gegen die jüngste Mannschaft konnte frei aufgespielt werden. Ein klarer 2:0 (11:2, 11:3) Sieg brachte die ersten Saisonpunkte.  Spannender die Auseinandersetzung mit dem Tabellenzweiten TG Baden-Baden. Nachdem der erste Durchgang trotz 9:6 Führung mit 9:11 verloren ging, ging ein Ruck durch die Mannschaft. Leander Jörg wurde effektiver im Spielschlag, Marlon Pippes schlug variantenreiche Angaben. Die jetzt immer besseren Abwehraktionen von Aleen Bertsche, Ida Hagenlocher und Tim Kassner trugen auch ihren Teil dazu bei, dass das Spiel letztendlich mit 2:1 (9:11, 11:7, 11:8) gewonnen werden konnte. „Beim letzten Spieltag in Bretten wollen wir uns für die Badische Meisterschaft qualifizieren. Mit der Leistung der letzten beiden Sätze ist das auf jeden Fall möglich,“ kommentierte der nicht zufriedene Trainer Harald Muckenfuß die Tagesleistung seines Teams.

Zum Seitenanfang

Faustball Jugend U 14 männlich Tabellenzweiter

25.11.2018 - Beim Heimspieltag zum Saisonauftakt konnte der von Wilken Appenzeller betreute TVB Nachwuchs trotz der erwarteten Niederlage gegen Waibstadt überzeugen.

Gegen den Lokalrivalen TV Öschelbronn war es von Beginn an eine klare Sache. Die wesentlich jüngeren Gegner wurden mit 2:0 (11:4,11:6) deutlich bezwungen. Im Spiel gegen den Topfavoriten TV Waibstadt entwickelte sich ein spannendes, hochklassiges Spiel auf Augenhöhe, das im ersten Satz (9:11) erst in der Endphase entschieden wurde. Der zweite Durchgang ging dann klar an die technisch versierten Waibstädter. Souverän die Leistung in der letzten Begegnung mit dem TV Käfertal. Die sichere Abwehr mit Elias Reps, Tom Blob, Leander Jörg, Marlon Pippes und Jordan Leichsnering setzte Hauptangreifer Rouven Appenzeller und Zweitangreifer Tim Kassner immer wieder in Szene, sodass sich die Mannheimer Vorstädter 11: 5 und 11:6 geschlagen geben mussten. Mit 4:2 Punkten befindet man sich aktuell in der Verbandsliga Baden auf dem 2. Platz, sodass die angestrebte Badische Meisterschaftsmedaille ein erreichbares Ziel bleibt.

Zum Seitenanfang

Faustballjugend weiblich U 14: Saisonstart mit einem Sieg

20.11.2018 - Faustballjugend weiblich U 14 beim Neustart mit zufriedenstellender Leistung

Der erste Verbandsligaspieltag der Hallensaison 2018/19 fand in Käfertal statt. Aufgrund des kurzfristigen Vereinswechsels einer wichtigen Spielerin war schon im Voraus klar, dass sich das Team bei den bevorstehenden Herausforderungen erst wieder finden muss. Im ersten Spiel musste man sich, auch wegen einer zwischenzeitlichen, verletzungsbedingten Unterzahl, dem TV Wünschmichelbach mit 0:2 Sätzen geschlagen geben. Auch im Spiel gegen den Topfavoriten TSV Karlsdorf konnte man trotz guter Ansätze nicht genügend Druck entwickeln und verlor ebenfalls deutlich. Unzufrieden über die eigenen Leistungen bewies das von Felix Langer und Dirk Bertsche betreute Team dann Moral und konnte durch eine erhebliche Leistungssteigerung den TV Waibstadt in zwei Sätzen (11:9,11:9) knapp, aber verdient besiegen. Mit diesem Sieg im Rücken gilt es nun, sich in den kommenden Trainingseinheiten stückweise auf den nächsten Spieltag vorzubereiten, um in bestimmten Situationen noch besser und cleverer agieren zu können. Für den TV Bretten am Start waren die Spielerinnen Aleen Bertsche, Chiara Galietta, Lara Simon, Svea Hagenlocher und Ida Hagenlocher.

Zum Seitenanfang

Faustballjugend U 12 mit schlechtem Saisonstart

12.11.2018 - Beim 1. Spieltag in Baden-Baden setzte es 4 Niederlagen. Allerdings standen die Zeichen nach dem Ausfall von 3 Stammspielern denkbar ungünstig.

Die auf 4 Minis dezimierte Mannschaft von Betreuer Felix Klink hatte im ersten Durchgang gegen den Gastgeber gute Chancen auf einen Satzgewinn. Nach einem knappen 9:11, verlor man den zweiten Satz aber deutlich mit 3:11. Der Favorit TV Öschelbronn 1 war bei der (4:11, 5:11) Niederlage ebenfalls deutlich überlegen. Gegen den TV Ortenberg wollte man nun den ersten Sieg einfahren. Im ersten Satz (11:13) sah es bis zur Schlussphase auch danach aus. Der zweite ging dann klar (7:11) an den TVO. Auf Grund eines veränderten Spielplans war noch einmal der TV Öschelbronn 1 der erwartet starke Gegner. Ohne Chance verlor der TVB erneut mit 5:11, 5:11. Nach 0:8 Punkten beim Auftaktspieltag möchte man mit kompletter Mannschaft beim nächsten Spieltag das Feld von hinten aufrollen! 

Zum Seitenanfang

Faustballer starten in neue Verbandsligasaison

12.11.2018 - Die Faustballer des TV Bretten sind am vergangenen Sonntag in die neue Hallensaison in der Verbandsliga gestartet. Die Mannschaft gewann die ersten beiden Partien gegen den TV Käfertal 2 und den TV Oberhausen jeweils glatt in zwei Sätzen. Gegen den stark aufgelegten TSV Rintheim verlor die Mannschaft dann unglücklich. Mit 4:2 Punkten belegt sie momentan den zweiten Tabellenplatz.

(GG): Die Mannschaft musste kurzfristig den krankheitsbedingten Ausfall von Philipp Brüggemann verkraften, stellte sich jedoch gut auf diese Situation ein. Gegen den TV Oberhausen startete die Mannschaft mit Volker van Dawen, Lorenz Blanc, Marcel Schwarz,  Marcel Gieringer und Manuel Schneider. Der TVB kam gut ins Spiel und führte schnell mit 6:2. Kleinere Unkonzentriertheiten brachten Oberhausen kurzzeitig zwar wieder ins Spiel, letztlich wurde der erste Satz aber souverän mit 11:7 gewonnen. Der zweite Durchgang verlief ähnlich wie der erste (11:7),  wodurch das Spiel klar in zwei Sätzen gewonnen wurde.

Der zweite Gegner des Tages war TV Käfertal 2. Durch gute Angaben und leichte Fehler der Brettener im Zuspiel kam Käfertal gut ins Spiel und führte rasch mit 1:5. Nach einer Auszeit stellte Bretten die Fehler ein und kam, auch durch effizientere Zuspiele und Abwehrleistungen, besser ins Spiel und gewann den ersten Satz noch mit 11:9.  Der zweite Abschnitt begann ähnlich wie der erste. Beim Stand von 1:4 nahm Bretten eine Auszeit und vollzog einen Spielerwechsel. Marcel Gieringer verließ das Spielfeld für Fabian Knapp. Die Abwehrleistungen verbesserten sich nun genauso wie der Einsatz und verhalfen dem Team zu einem deutlichen 11:7 Erfolg.

In der letzten Partie des Tages konnten stark aufspielende Rintheimer den TVB permanent unter Druck setzten. Brettener sorgte durch einige Eigenfehler und ein unkonstantes Zuspiel zusätzlich für Motivation beim Gegner. Nach dem ersten Satzverlust (11:13) stellte Bretten um und brachte Marcel Schwarz als Zweitschläger für Lorenz Blanc in die Partie. Rintheim dominierte aber weiterhin und sicherte sich den zweiten Durchgang mit 8:11.

In der bisher wenig aussagekräftigen Tabelle, liegt Rintheim aktuell auf dem ersten Platz, gefolgt vom punktgleichen TV Bretten.

Zum Seitenanfang
 

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

OK