Turnverein 1846 Bretten e.V.
Wir bewegen Bretten ...

Sie befinden sich auf: Aktuelles > Berichte aus dem Verein

Berichte aus dem Verein

Turngala des TV 1846 Bretten vor ausverkauftem Haus

Bretten (hjz). Die mittlerweile traditionelle Turngala des TV Bretten fand am 5. November in der Sporthalle „Im Grüner“ vor ausverkauftem Haus statt. Der 1. Vorsitzende des TV Bretten Stefan Hammes konnte fast 700 Gäste bei dieser Veranstaltung begrüßen. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der Erinnerung an Gerfried Dörr, der jahrzehntelang die Geschicke des TV Bretten mit großem Engagement mit geprägt hat und sich speziell beim Turnen und in der Jugendarbeit große Verdienste erworben hat, für die er unter anderem 2013 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Des weiteren wurde er nach über 50 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit beim Badischen Turnerbund zum Ehrenmitglied ernannt.

Moderiert wurde die Veranstaltung durch Sina Schneider, die souverän und unterhaltsam durch die Veranstaltung führte. Die Abteilungen Rhythmische Sportgymnastik und die Gerätturnerinnen und  Gerätturner zeigten hervorragende Leistungen bei ihren Auftritten und Tänzen. Unterstützt wurden die über einhundert Sportler und Sportlerinnen des TV Bretten durch Turner vom TB Wilferdingen und der SG Kirchheim. Höhepunkte der Veranstaltung waren die Auftritte von Maike Enderle vom TSV Weingarten und Leah Grießer von der TG Neureut. Beide Turnerinnen sind Mitglieder der Nationalmannschaft des Deutschen Turnerbundes. Der TV Bretten bedankt sich bei den vielen Helferinnen und Helfern, ohne die eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht durchführbar wäre. Die Turngala endete nach zweieinhalb Stunden unter großem Applaus der Zuschauer. Ganz besonderer Dank geht an Alexander Hofer von der Abteilung Gerätturnen, der mit herausragendem Einsatz zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen hat. Die Einnahmen aus dieser Veranstaltung werden für die Jugendarbeit des TV Bretten verwendet.

Foto: [TV Bretten/Merkle]

 

 

TV 1846 Bretten beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin

TV 1846 Bretten war der teilnehmerstärkste Verein aus Baden

Der Verein reiste mit 113 Teilnehmern und zwei Bussen am 03. Juni für eine Woche zum Internationalen Deutschen Turnfest nach Berlin.

Aus verschiedenen Abteilungen wie Gerätturnen männlich und weiblich, der Rhythmischen Sportgymnastik, Volleyball und Faustball kamen die Teilnehmer. Nach der langen Anreise wurde das Quartier, eine Grundschule, in Berlin Mitte bezogen. Anschließend ging es zur Eröffnungsfeier an das Brandenburger Tor. Dort feierten die Sportler mit 35.000 weiteren Aktiven ein Fest.

Am Sonntag begann schon für einige der Wettkampf. Unsere Volleyballerinnen starteten gewohnt souverän in das Turnier und schafften es bis ins Finale. Leider war der Gegner zu stark und sie schlossen mit einem hervorragenden zweiten Platz als Vize-Turnfestsieger ab.

Die K-Gymnastinnen Gruppe zeigten in der Messehalle ihr Können. Der erste Durchgang gelang trotz großer Nervosität fehlerfrei und die Mädchen lagen auf einem unglaublichen fünften Rang. Beim zweiten Auftritt schlichen sich kleine Fehler ein und die Gymnastinnen wurden am Ende zehnte.

Die Brettener traten mit sechs TGW Mannschaften an und lieferten tolle Leistungen ab. Die Gruppe um Alexander Hofer erreichte tolle 29,25 Punkte von 30 möglichen und belegte damit den zehnten Platz von 75 Gruppen. Die Höchstpunktzahl zehn erreichten sie im Medizinballweitwurf. Die anderen Mannschaften schlugen sich achtbar und platzierten sich im Mittelfeld. Die Nachwuchsgruppe von Luisa Bauer lässt für die Zukunft hoffen.

Die Ergebnisse der RSG-Gymnastinnen waren sensationell. Am Sonntag traten in der JWK Angelina Cosi Montes und Theresa Schütz an. Unter 200 Gymnastinnen und einem stundenlagen Wettkampf mussten sie in der letzten Riege antreten. Angelina hatte einen super Tag und turnte nahezu fehlerfrei und wurde hervorragende sechste. Der Jubel kannte keine Grenzen. Theresa war sehr aufgeregt und konnte sich im Mittelfeld behaupten. Angelina hatte sich mit dieser Leistung für zwei Gerätefinals qualifiziert und konnte das gute Ergebnis noch toppen. Sie wurde mit dem Seil zweite und somit Vize-Pokalsieger. Elisa Schnorr startete in der FWK Klasse. Sie turnte sehr elegant und ausdrucksstark und belegte einen herausragenden vierten Platz bei über 100 Teilnehmern. Auch sie qualifizierte sich für alle Gerätefinals und schaffte mit den Keulen einen genialen dritten Platz. Die Jüngsten Theresa Hausner und Yana Heiler zeigten einen ebenfalls sehr gelungenen Wettkampf. Theresa präsentierte ihre Übungen fast fehlerfrei und durfte sich über einen tollen zehnten Platz in einem großen Teilnehmerfeld freuen. Yana zeigte eine tolle Leistung und wurde mit dem 22. Platz belohnt.

Die Faustball Frauen und Männer spielten auf dem Maifeld in Berlin. Die Frauen belegten nach packenden Spielen einen tollen 15. Platz, die Männer konnten auch überzeugen und belegten einen sehr guten Platz im Mittelfeld.

Die Beachvolleyballer zeigten ihr Können auf einer riesigen Anlage mit 50 Beachfeldern. Sie erreichten Plätze im vorderen Feld und konnten sehr zufrieden sein.

Ein weiteres Highlight war die Stadiongala am Dienstagabend. Fast 65.000 Teilnehmer nahmen im Olympiastadion daran teil. Selbst die Bundeskanzlerin ließ es sich nicht nehmen persönliche Worte an die Teilnehmer zu richten, um die Nationalmannschaft im Turnen, RSG und Trampolin zu begrüßen bzw. zu verabschieden. Mit einem großen Feuerwerk wurde diese Gala beendet.

Mittwochs fand auf dem Messegelände der Badische Abend mit der Sean Tracy Band statt. Fast 5000 Badener feierten ausgelassen zur Musik und tauschen sich mit befreundeten Vereinen aus.

Bei der Abschussfeier dann die große Überraschung. Der TV 1846 Bretten gehörte zu den 15 Vereinen mit den meisten Teilnehmern und wurde mit einem Pokal und einem Überraschungspaket geehrt. Seit vielen Jahren ist der TV Bretten immer wieder der Teilnehmerstärkste Verein aus Baden.

Auf der Heimreise waren sich alle einig, in vier Jahren in Leipzig sind wir wieder dabei.

Zum Seitenanfang